Therapie online
www.therapie-online.de

Weg mit dem Pelz – BAKBLADE rasiert den Rücken


Gerade an schwierig erreichbaren Stellen sind Körperhaare für viele Männer ein Problem. Zwar sehen diese nicht aus wie der dich behaarte Gorilla im Werbeclip der Marke „Bakblade“, doch ist die Rasur von Schultern und Rücken ohne Hilfe in der Regel schwer zu bewältigen. Damit man auch diese Stellen ohne fremde Hilfe oder akrobatische Verrenkungen erreichen kann, gibt es jetzt den Rasierer Bakblade 2.0. Ausgeklappt ist der Rasierer rund 40 cm lang, sodass man trocken oder nass auch an die Stellen herankommt, die bisher schwierig zu erreichen waren.


Foto: Bakblade

Nach Angaben des Herstellers sind sich Männer und Frauen einig: Schultern und Rücken sollten bei Männern frei von Haaren sein. Wer diese Empfehlung ernst nimmt, hatte bisher viel zu tun. Mit Rasierer oder Pinzette galt es die Haare zu finden und dann aus dem Weg zu räumen. Allen der hohe Zeitaufwand vor dem Spiegel machte das für viele Männer unattraktiv. Die Erfindet von Bakblade haben sich deshalb überlegt, wie man die Haare ohne viele Verrenkungen erreichen kann und einen Rasierer mit langem, ausklappbarem Griff entwickelt. Mit diesem kann man mit einfachen Handgriffen flächendeckend rasieren oder vor dem Spiegel genau die Bereiche lokalisieren, in denen es sich lohnt. Anschließend schneidet die scharfe Klinge auch feine Körperhaare. Das gelingt sowohl trocken als auch unter der Dusche. Dabei gelingt die Rasur nicht nur schnell, sondern auch gründlich. Die Klinge lässt sich mit einem einfachen Handgriff austauschen, denn wir bei allen Rasierern gilt auch hier: Neben dem Rasierer braucht man immer wieder neue Klingen.


Links:

www.bakblade.de








Zurück zu: Wellness

Interaktiv


testicon

Suche

 

 

 



© SMC Verlag - 2018  Impressum   Datenschutz