21. Aug. 2019

Bücher

Jung und im Jurastudium zu sein ist nicht immer einfach. Für die meisten Studierenden ist es nicht nur eine Zeit voll mit neuen aufregenden Eindrücken, sondern an einigen Punkten auch eine Zeit des Zweifelns. Von „War es die richtige Studienwahl?“ bis hin zu „Wo möchte ich nach meinem Studium hin?“ und vor allem: „Wie komme ich dahin?“

Im Sammelband “Briefe für junge Juristen“ herausgegeben von Tobias Gostomzyk und Joachim Jahn erzählen 32 sehr unterschiedliche Juristinnen und Juristen von ihren Berufs- und Karrierewegen. Welche Erlebnisse waren richtungsweisend? Welche Begegnungen halfen weiter? Worauf kommt es als Jurist an? Mal witzig, mal tiefgründig werden Einblicke in verschiedene Lebenswelten gegeben. Schon die Titel der Briefe machen neugierig auf die Geschichten dahinter: Sind Sie ein „Anwaltstyp“? Was macht einen guten Juristen aus? "Werden Sie meine Partnerin. Mut zur Anwaltschaft für Frauen." „Bitte nenn es Karriere.“ "Umwege in die Diplomatie."

Zu Wort kommen Vertreterinnen und Vertreter klassischer juristischer Berufe wie Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Verbands- und Unternehmensjuristen, Rechtspolitiker und Rechtswissenschaftler. Aber auch Juristen mit eher untypischen Karrieren schreiben von ihren Erfahrungen - darunter ein Unternehmer, ein Journalist, ein Diplomat, ein Schriftsteller und ein Verleger.

Der Brief als subjektiv gefärbte Ausdrucksform macht das Buch zu einem ungewöhnlichen Karriereratgeber. Die Leser erwarten keine abhakbaren Checklisten oder todsichere Tipps, sondern anregende Einblicke in verschiedene Berufserfahrungen, welche man sonst vermutlich nur im persönlichen Gespräch bekommen würde. Wie im persönlichen Gespräch auch kann sich dann doch ab und zu ein konkreter Ratschlag daruntermischen. So können für den Leser Impulse für den eigenen Lebensweg entstehen.

Wer nach dem Lesen des Buches noch Zweifel hat, kann getrost beruhigt werden, denn „Wer nicht irgendwann im Jurastudium zweifelt, wird kein guter Jurist“, so ein Autor des Sammelbandes. Erschienen ist das Buch (ISBN 978-3-406-67653-6) zum Preis von 19,80 Euro im Beck-Verlag.

(kk)