30. Nov. 2020

Bücher

Nach „Der Kuss der Lüge“ und „Das Herz des Verräters“ gehen die Chroniken der Verbliebenen mit „Die Gabe der Auserwählten“ in die nächste Runde. Der dritte von vier Bänden des Epos der Autorin Mary E. Pearson nimmt die Leser erneut mit in die phantastische und kriegerische Welt der Königreiche Venda, Dalbreck und Morrighan. Nach der überstürzten Flucht vor der arrangierten Hochzeit mit dem Prinzen von Dalbreck ist Morrighans Prinzessin Lia auf der Flucht. Nicht nur der Komizar von Venda trachtet ihr nach dem Leben, sondern auch ihr eigenes Königreich. An ihrer Seite ist Rafe, den sie nicht heiraten wollte, der aber nun mit wenigen Getreuen zu ihr steht.

Auf der Flucht vor den Häschern des Komizars eilen die beiden – stets bedroht aus der Dunkelheit und auch durch düstere Weissagungen zur Zukunft – ins Königreich Dalbreck zurück. Während ihres Aufenthalts in Venda haben die beiden erfahren, dass dort eine riesige Armee aufgestellt wird, die ihre Heimatländer verwüsten könnte. Doch hin und hergerissen zwischen ihrer Liebe und ihren Verpflichtungen wird die Beziehung der beiden immer wieder auf die Probe gestellt. In einem Vorposten angekommen wird es nicht leichter, denn plötzlich muss Rafe seinen protokollarischen Pflichten nachkommen – und die stehen im Widerspruch zu Lias Wünschen und Erwartungen. Bei aller Liebe sieht sie sich in erster Linie in der Pflicht Morrighan zu retten – und wenn es ihren Kopf kosten sollte, denn in der Heimat ist die Prinzessin zur Persona non grata geworden. Erschienen ist das Buch (ISBN 978-3-8466-0052-8) zum Preis von 18,00 Euro im One-Verlag.

(SMC)