16. Okt. 2018

Bücher

Für gute Gespräche müssen bestimmte Grundlagen wie Vertrauen, Empathie, Wertschätzung und Aufmerksamkeit gegeben sein. Wie hilfreich diese Grundlagen im Umgang mit anderen Person sein können, schildert Ulrike Bartholomäus in einer intelligenten Mischung aus Wissenschaftsjournalismus, persönlichen Kurzgeschichten, Tipps und Erfahrungen. Die Kunst, gute Gespräche zu führen, kommt nie ohne Empathie aus. Sie ist die Fähigkeit, eine Situation mit den Augen eines anderen zu sehen. So offenbart die Autorin, dass es die langen Spazierganggespräche mit ihrem Mann sind, die ihre Liebe lebendig halten. Oftmals gehe man zwei Stunden spazieren, bevor man sich sagen könne, was einem auf der Seele brennt. Auch könne man nur mit viel Geduld erfahren, was in der Familie zum Beispiel das Teenagerherz erfreut und was es bedrückt.

Als eines der großen Lebensziele beschreibt die Autorin, Vertrauen zu Menschen aufzubauen und zu erhalten. Denn Bindungen schaffen Glück. Gemeinsame Treffen, Austausch, Fairness sowie das Interesse und die Teilnahme am Leben des Gegenübers können dabei helfen die vorhandene Bindung zu stärken. Wer im Privat- oder im Berufsleben einen Weg in die Herzen der Menschen finden möchte, sollte es mit Wertschätzung z.B. in Form von Dankbarkeit und Lob versuchen. Wer dies regelmäßig täte, würde dafür belohnt werden. Eine Form der Wertschätzung sei auch das Schenken von 100-prozentiger Aufmerksamkeit. In Befragungen erfolgreicher Manager stellte sich heraus, dass die volle Aufmerksamkeit beim Gespräch als eines der wichtigsten Führungsprinzipien betrachtet wird.

Für eine gute Kommunikation muss aber das Gegenüber richtig verstanden werden. Dies bedeutet, auch versteckte Botschaften entschlüsseln zu können. Wie dies anhand des ersten Eindrucks, sowie der Beobachtung der Mimik und Körpersprache gelingt, beschreibt die Autorin in einer kleinen Typenkunde für Job und Party mit einem Augenzwinkern. Neben dem Dialog mit anderen behandelt das letzte Kapitel den Dialog mit sich selbst. Denn nur, wenn die verschiedenen inneren Stimmen harmonieren, könne man mit anderen authentisch kommunizieren. In diesem Zusammenhang wird auch erklärt, welche Macht die Worte auf Geist und Körper haben, was Gesprächskiller sind und warum Menschen lügen.

Das Buch über die Kunst gute Gespräche zu führen verändert den Blick auf Kommunikation. Gute Kommunikation gestaltet die Beziehungen zwischen Menschen. Wer solche Beziehungen in seinem Leben pflegt, lebt glücklicher. Denn nach einem guten Gespräch ist man zufriedener, klüger, entspannter und man spürt einen Sinn in seinem Tun. Erhältlich ist das Buch (ISBN 978-3-4423-9282-7) aus dem Mosaik-Verlag zum Preis von 19,99 Euro. (SMC)