25. Okt. 2021

Bücher

Woher nehmen Menschen ihre Inspiration? Was regt Designer dazu an, neue Stücke zu entwerfen, ihren Entwurf dann vom Kopf aus auf Papier zu bringen und diesen gekonnt umzusetzen? Emma Wilmers ist Designerin und Ladenbesitzerin zugleich. Sie kreiert Wäsche und arrangiert dann die Ein-, Zwei- oder Dreiteiler im Schaufenster ihres Ladens. Die Auslage verführt viele Frauen dazu, einen Blick in Emmas Reich zu werfen. In Emmas Laden findet jede Frau das passende Stück, um die Vorzüge ihres Körpers in Szene zu setzen. Emma ist immer wieder aufs Neue inspiriert und fasziniert vom weiblichen Geschlecht.


Sie geht auf Pirsch nach Inspirationen und findet sie bei der Betrachtung und Vorstellung von Pärchen. Aus diesen Inspirationen werden Wäschestücke mit den schönen Namen „Strip, Strip“, „Kick Ass“ oder „Forever and Ever“. Letzteres schenkt Emma ihrer besten Freundin Julia, damit diese in ihrer Hochzeitsnacht ein wahres Gefühlsspektakel erlebt. Doch während alle anderen um Emma herum heiraten, Kinder kriegen und sich in einer Partnerschaft befinden, sitzt Emma auf dem Trockenen. Sie flüchtet sich in die Arme von Rick. Rick ist ein Weiberheld, der ihr zunächst gut tut, ihr dann aber zeigt, dass es mehr braucht als eine halbwegs befriedigende Bettgeschichte, um glücklich zu sein.

Emma ist eine Romantikerin. Nach einer langen, gescheiterten Beziehung und dem Alleinsein sehnt sie sich nach Wertschätzung – nach dem Lieben und Geliebt-werden. Das kann Rick ihr nicht bieten. Und so stürzt Emma sich in ihre Arbeit. Die weibliche Spezies ist fasziniert von ihren Kreationen und ihrem Geschick, mit Stoffen und Schnitten umzugehen. Doch wo bleibt die männliche? Als eines Tages dann der Lockenschopf Milosch in Emmas Laden steht und sie ihm am lebenden Objekt vorführt, wie man am einfachsten einen BH aufmacht, ist es um sie geschehen. Ihre Gedanken haben sich an den schönen Mann geheftet. Allerdings ist Milosch vergeben, sodass Emma nur träumen kann. Gibt es für Emma dennoch ein Happy End? Der Roman „Emmas Laden“ kostet 9,90 Euro. (SMC)