20. Apr. 2021

Bücher

In den letzten Jahren hat Influencer-Marketing sich einen festen Platz im Marketing-Mix erobert. Doch was hat es damit genau auf sich und wie funktioniert es? Das beleuchten Professor Christof Seeger und Julia F. Kost in ihrem Buch. Auf gut 150 Seiten stellen die beiden Theorie und Praxis vor und liefern so ein Buch, das sowohl an Hochschulen als auch in der Praxis eingesetzt werden kann. Begleitendes Material im Internet ergänzt das im utb.-Verlag erschienene Taschenbuch.

Zu Beginn des Buches stellen die Autoren dar, wie Empfehlungen in der sich durch das Internet und Social Media verändernden Kommunikationswelt an Bedeutung gewonnen haben. Dann geht es um den Influencer an sich und die verschiedenen Arten von Influencern. Während manche ihre Rolle als Hobby ausfüllen, ist es bei anderen Broterwerb. Auch die Fachkenntnis und andere Charakteristika sind bei jedem Influencer unterschiedlich. In der Theorie geht es anschließend um die Abgrenzung von anderen Marketingformen. Für Unternehmen gilt es, zwischen Paid-, Owned- und Earned-Content zu unterscheiden – und das auch in der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Influencern.

Das wohl wertvollste Kapitel beschreibt den operativen Einsatz. Dabei geht es nicht nur um die bewusste Definition von Zielen, das Projektmanagement und die Identifikation von passenden Influencern, sondern auch um den richtigen Umgang mit diesen. Wer die Tipps zur Ansprache, Verträgen und Vergütung berücksichtigt, kann viele Anfängerfehler vermeiden. Ein Exkurs zum rechtlichen Rahmen gibt einen Überblick, auf was man achten muss. Dieser ersetzt natürlich keine anwaltliche Beratung – gerade nicht, da sich in einem modernen Marketingthema die Regeln häufiger ändern. Doch für einen Überblick, was wichtig sein könnte, sind die Ausführungen hilfreich. Erschienen ist das Taschenbuch (ursprüngliche ISBN 978-3-8252-5076-8) inzwischen in einer zweiten Ausgabe (ISBN 978-3-8252-5310-3) zum Preis von 25 Euro.

(SMC)