25. Mai. 2019

Bücher

Im aktuellen Band der Jugendbuchreihe „Agent Impossible“ müssen Kieron Mellor und sein Freund Sam ein weiteres Mal die Welt retten. Eigentlich sind die beiden ganz normale Schüler, doch schon im ersten Band sind sie durch einen Zufall zu Verbündeten der Agenten Bax und Bradley  geworden. Die kommunizieren über moderne Videotechnik und haben so selbst in scheinbar aussichtslosen Situationen immer wieder Erfolg. Inzwischen ist auch klar: Im britischen Geheimdienst gibt es einen Verräter, den die Agenten unbedingt stoppen möchten. Doch das ist gar nicht so leicht, denn seit der letzten Mission ist Bradley verletzt und kann nicht mehr mit den Videobrillen arbeiten. Schweren Herzens entscheidet sich Bex dafür ein weiteres Mal mit Kieron und Sam zusammenzuarbeiten.


Auf der Suche nach dem Verräter ist man auf eine geheimnisvolle Firma aufmerksam geworden. Diese forscht laut ihrer Website an nicht tödlichen Waffen. Trotzdem kommen immer wieder Angestellte der Firma ums Leben. Ob dort alles mit rechten Dingen zugeht? Bex möchte darüber Gewissheit und plant deshalb Kieron mit einer Legende auszustatten und ihn in das Unternehmen des schrägen Gründers Todd einzuschleusen. Mit einer vermeintlichen Entdeckung soll der Junge den Millionär neugierig machen und den Geheimnissen der Firma auf den Grund gehen. Der erst Teil des Planes gelingt – Bex schafft es die Eltern der beiden Teenager von der Reise nach New Mexiko zu überzeugen. Doch dann verliert sie die Kontrolle – der Funkkontakt zu Kieron bricht ab und er gerät in die Hände der Sicherheitsleute. Die sind eine tödliche Gefahr. Erscheinen ist das Buch (ISBN 978-3-5701-6546-1) zum Preis von 13,00 Euro im cbj-Verlag.

(SMC)