25. M&a. 2019

Bücher

150 Jahre nach seinem Tod schickt der Geist des Detektivs Eugene Vidocq seine Nachfahren mit Hilfe einer Zeitmaschine in die Vergangenheit, um ungelösten Rätseln auf die Spur zu kommen. Im Dritten Band der Jugendbuchreihe geht es um ein Segelschiff, dessen Besatzung auf offenem Meer spurlos verschwand. Um diesem Rätsel auf die Spur zu kommen, sollen die Zwillinge Fynn und Franzi mit ihren Freunden Cornelius und Lena mit der Zeitmaschine in die Vergangenheit und in den Hafen von Gibraltar reisen. Doch das Experiment gelingt nur zum Teil: Als sich die Tür der Zeitmaschine öffnet, finden sich die Jugendlichen an Bord des Segelschiffs Mary Celeste wieder.


Das fährt mit vollen Segeln über den Ozean – doch alle Besatzungsmitglieder sind spurlos verschwunden. Mit den Kindern in die Vergangenheit gereist ist auch eine jüngere Version des Detektivs Vodocq und der nervige Gangster Hanselmann, der Erfinder der Zeitmaschine. An Bord muss das ungewöhnliche Sextett nicht nur mit Wind und Wetter und fehlender Verpflegung kämpfen, sondern auch mit der Sorge, Hanselmann könnte die anderen verraten und sich mit der Zeitmaschine aus dem Staub machen. Diese Sorgen rücken jedoch in den Hintergrund, als das Meer zu kochen beginnt und ein riesiger Krake sich dem Segelschiff nähert. Hat er die Besatzung verschlungen? Wird er das ganze Schiff in die Tiefe reißen? Erst nach und nach gelingt es den Kindern, das wahre Wesen des Riesenkalmars zu entdecken und so auch die Leben an Bord zu retten. Erschienen ist das Buch (ISBN 978-3-8339-0710-4) von Richard Dübell zum Preis von 13,00 Euro im Baumhaus-Verlag.

(SMC)