07. Jun. 2020

Bücher

Ihr Debutroman „One of us is lying“ eroberte die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste. Er wurde international verkauft und unter anderem für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019 nominiert. Der neue Roman „One of us is next“ spielt ein Jahr später und könnte die Fortsetzung des ersten Buches sein. Vor einem Jahr starb Simon Kelleher, der an der Schule ein perfides Spiel um Wahrheit, Gerüchte und schließlich den Tod aufgezogen hatte. Gerade als wieder Ruhe eingekehrt zu sein scheint, brechen alte Wunden auf, denn ein Unbekannter fordert die Schüler zu einem gefährlichen Wahrheit-oder-Pflicht-Spiel auf. Nicht mitmachen? Das ist keine Option, denn wer nicht auf seine Nachrichten reagiert, für den Entscheidet er selbst.

Gleich die erste Enthüllung hat es in sich Phoebe hatte etwas mit dem Ex ihrer Schwester Emma. Das zerstört nicht nur die fragile Beziehung der Schwestern, sondern gefährdet auch ihre Freundschaften. Während Maeve und die anderen Schüler rätseln, wer überhaupt von dem Geheimnis wusste, steht schon die nächste Aufgabe im Raum. Und wieder heißt es: Wahrheit oder Pflicht. Rund um die brisanten Ereignisse geht das Leben der Schüler der Bayview Highschool weiter. Maeve sorgt sich, weil ein Rückfall bei ihrer Krebserkrankung droht. Knox ist verzweifelt, weil die Mädchen ihn nur als guten Freund sehen. Und unbemerkt von der Schulleiterin machen die Schüler sich gegenseitig das Leben schwer.

Dass etwas im Busch ist, bemerkt die Öffentlichkeit erst, als das Spiel einen ersten Toten fordert. Doch war es ein Unfall? Übermut? Oder doch geplanter Mord? Darüber machen sich Maeve und ihre Freunde Gedanken. Dass ein Unbekannter Phoebe bedrohlich klingende Nachrichten schickt und bei ihrer Arbeitsstelle in einem Restaurant nach ihr sucht, macht die Sache noch brisanter. Deshalb fragen die Jugendlichen sich nicht nur, wer als nächster aufgefordert wird, Wahrheit-oder-Pflicht zu spielen, sondern auch, ob weitere Todesfälle drohen. Das spannende Jugendbuch (ISBN 978-3-5701-6577-5) ist zum Preis von 20,00 Euro im cbj-Verlag erschienen. Über eine entsprechende Kompensation ist das Buch klimaneutral gedruckt.

(SMC)