22. Feb. 2019

Bücher


Dan Brown: Origin

„Illuminati“, „Sakrileg“, „Das verlorene Symbol“ und „Inferno“. Diese Welterfolge haben Dan Brown zu einem der erfolgreichsten Autoren aller Zeiten gemacht. In seinem neuen Buch „Origin“ erzählt er die Geschichte des Symbolforschers Robert Langdon weiter. Diesmal kündigt Langdons Freund, der unermesslich reiche Zukunftsforscher Edmond Kirsch, eine Entdeckung an, die das Weltbild von Milliarden von Gläubigen auf dem ganzen Planeten aus den Fugen heben kann. Tage vor der großen Präsentation offenbart Kirsch seine Erkenntnisse drei führenden Vertretern der Weltreligionen – und löst damit blankes Entsetzen aus. Unterstützt von der künstlichen Intelligenz „Winston“ steuert Edmond Kirsch auf seinen großen Tag zu – und gerät trotz all seiner Macht zwischen die Fronten.



Die Kunst gute Gespräche zu führen

Ein gutes Gespräch zu führen ist in der heutigen Gesellschaft eine Seltenheit geworden. Zwar gibt eine Vielzahl an Kommunikationsmöglichkeiten wie Mailen, Twittern oder Skypen, oft bleibt der Austausch mit Freunden, Familie und Kollegen jedoch oberflächlich. Dabei haben Worte eine sehr mächtige Wirkung auf die Beziehungen zwischen Menschen - bei der Arbeit, in der Familie, zwischen Freunden und Lebenspartnern. Gespräche zu führen ist nach Ansicht der Autorin und Wissenschaftsjournalistin Ulrike Bartholomäus einfach, ein Gespräch gelingen zu lassen jedoch eine Kunst, die man nicht automatisch beherrscht. Wie man die Kunst gute Gespräche zu führen erlernt, erfahren die Leser des Buches „Die Kunst gute Gespräche zu führen“ in drei praxisnahen und unterhaltsamen Kapiteln.