28. Sep. 2020

Bücher

Gregs Tagebuch? Die Comic-Buchserie des amerikanischen Autors Jeff Kinney ist international erfolgreich. Doch wie sieht Gregs Freund Rupert eigentlich die Welt? Das verrät der Autor im mittlerweile zweiten Band von Ruperts Tagebuch. In diesem ist Rupert unter die Hobbyschriftsteller gegangen und arbeitet an einer Abenteuergeschichte. In dieser versucht der nette Junge Roland seine Mutter aus den Fängen eines bösen Zauberers zu retten. Begleitet wird er dabei unter anderem von seinem barbarischen Freund Garg und anderen Märchenfiguren. Doch was sagt Greg? Er hält den Roman für Schund und möchte Ruperts Geschichte seinen eigenen Stempel aufdrücken. So entwickelt sich die Geschichte anders als Rupert zunächst wollte. Aus einem pädagogisch wertvollen Jugendbuch wird in Teilen ein rasanter Abenteuerroman, bei dem die Vermarktungsfähigkeit mehr zählt als ein positives Menschenbild. Dürfen Feen eigentlich klauen? Ist der Böse wirklich der Böse? Und wo steckt Rolands Mutter. Das sind drei der vielen Fragen, die das unterhaltsame Buch aufwirft und mit viel Humor beantwortet. Erschienen ist das Buch (ISBN 978-3-8339-0637-4) zum Preis von 14,99 Euro im Baumhaus-Verlag.

(SMC)