06. Jun. 2020

Bücher

Jane und Marnie sind beste Freundinnen. So war es immer und so soll es auch immer bleiben, findet zumindest Jane. Die beiden Frauen haben gemeinsam viel erlebt. Und selbst der Unfalltod von Janes Ehemann Jonathan konnte die Beziehung der beiden ungleichen Frauen nicht trüben. Das ist gerade für Jane wichtig, der diese Freundschaft mindestens genauso wichtig findet wie ihre Familie und jede Liebesbeziehung. Als Marnie Charles kennen lernt, ziehen dunkle Wolken über die Freundschaft der beiden Frauen. Natürlich will Marnie von Jane wissen, was diese von Charles hält – und schon steht die erste Lüge im Raum. Diese ist nur der Auftakt zu einem Geflecht aus Lügen, in das sich Jane immer weiter verstrickt und das nicht nur ihre Freundschaft zu Marnie in Gefahr bringt, sondern ihr ganzes Leben aus der Bahn wirft.


Autorin Elizabeth Kay gelingt es in ihrem Buch „Sieben Lügen“ eine spannende und nicht vorhersehbare Geschichte, die von der ersten Seite an fesselt. Leser und Leserinnen, die sich für die tiefgründigen Frauencharaktere interessieren kommen genauso auf ihre Kosten wie andere, die bei einem Thriller wie diesem vor allem die sich auftuenden Abgründe reizen. Überzeugend baut die Autorin eine spannende Story aus, die zwischen ganz alltäglichen Szenen und den Gedanken der immer mehr abdriftenden Jane bis zur letzten Seite spannend bleibt. Erschienen ist das Taschenbuch (ISBN 978-3-7857-2669-3) zum Preis von 15,00 Euro im Lübbe-Verlag.

(SMC)