20. Apr. 2021

Digitales

Blasenentzündung, Haarausfall, Erektionsstörungen: Das sind drei der Diagnosen, auf die sich der Online-Arzt DoctorYou fokussiert. Wer in diesen und ähnlichen Bereichen Probleme hat und den persönlichen Besuch bei einem Arzt scheut, kann sich in digitaler Form beraten lassen und bekommt anschließend Medikamente verschrieben, die man in ausgewählten Apotheken abholen oder sich per Post liefern lassen kann. Basis für die ärztliche Entscheidung ist ein kompakter Fragebogen zur Person und Gesundheit des Patienten. An manchen Stellen ermöglichen Freitextfelder ergänzende Informationen einzugeben, die für den Mediziner von Bedeutung sein können.

Auf dem Anamnesebogen erfasst das Unternehmen erste Informationen zum Patienten. Viele davon wie Größe und Gewicht sollten jedem bekannt sein. Andere wie z.B. Blutdruckwerte muss man kennen oder erst in Erfahrung bringen. Dann geht es um die konkreten Symptome und evtl. Vorerkrankungen. Darauf basierend folgen Hinweise und schließlich die Auswahl des gewünschten Medikaments. Bei diesen werden Packungsgrößen, Wirkstoffdosierungen und auch die jeweiligen Preise angezeigt. Anschließend wird die Anfrage an die Mediziner verschickt, die die Angaben auswerten und entscheiden, ob das entsprechende Medikament verschrieben werden kann. Dabei müssen sich die Tele-Mediziner auf die Angaben des Patienten verlassen. Wer zum Beispiel beim Hinweis „Unter diesen Umständen ist eine Verschreibung per Fernbehandlung nicht möglich.“  für eine andere Antwort entscheidet, kann nicht mit einer korrekten und risikofreien Behandlung rechnen.

Die Leistungen von Doctor You Telemedizin können von privaten Krankenversicherungen erstattet werden, gesetzlich Versicherte müssen sie aktuell selbst bezahlen. Wem Themen wie Verhütung, Blasenentzündung, vaginale Beschwerden, vorzeitiger Samenerguss, Erektionsstörungen oder Haarausfall unangenehm sind, der kann über Online-Ärzte auch ohne persönlichen Kontakt einen Weg zu verschreibungspflichtigen Medikamenten finden. Natürlich bietet sich die standardisierte Anamnese nur für Standard-Fälle ohne besondere Komplikationen an. Wer nicht zu diesen zählt, sollte weiterhin auf eine umfassende und persönliche Live-Beratung durch einen Arzt setzen. Für viele Fälle kann ein Online-Arzt aber eine Menge Zeit sparen. Wenn die Medikamente per Paketdienst geliefert werden, verspricht der Anbieter eine dezente Verpackung, die keine Rückschlüsse auf den Inhalt zulässt.

(SMC)