25. Okt. 2021

Filme

Die Vergangenheit wird dich immer einholen. Das muss auch Dominic Toretto, der Held der Fast & Furious-Saga feststellen. Eigentlich hatte der das abenteuerliche Leben längst an den Nagel gehängt und sich auf ruhige Jahre mit seiner Freundin Letty und seinem kleinen Sohn Brian gefreut. Doch als CIA-Mastermind Mr. Nobody mit dem Flugzeug über Südamerika abstürzt, machen Dom, Letty und die Crew sich erneut auf den Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen. Das fiktive mittelamerikanische Land Montequino ist die Kulisse für eine abenteuerliche Jagd zwischen Dom und seinen Freunden und hochgerüsteten Gegnern, die nichts unversucht lassen, um ein aus dem abgestützten Flugzeug gerettetes Artefakt in ihren Besitz zu bringen. Und noch eine Überraschung wartet in Montequino: Doms verschollen geglaubter Bruder Jakob ist wieder da – und er steht auf der Seite der Bösen.

Regisseur Justin Lin verbindet im neusten, Blockbuster-verdächtigen Film verschiedene Erzählstränge. Die Zuschauer sind mit dabei, wenn Dom und seine Crew an verschiedenen Schauplätzen versuchen, dem Geheimnis um das Artefakt auf die Spur zu kommen. Sie erleben aber auch eine Reihe von Rückblicken in die Jugend der Toretto-Brüder, die sich über den Tod des Vaters bei einem Autorennen auseinanderdividiert haben und sich nun gegenüberstehen. Wie bei der Reihe üblich können die Zuschauer sich über spannende Verfolgungsjagden, schnelle Autos und jede Menge Explosionen freuen. Dabei kommt eine neue physikalische Geheimwaffe zum Einsatz, die den Autorennen im Film eine neue Dimension hinzufügt. Mit Von Diesel als Dom Toretto und Michelle Rodriguez als Letty stehen zwei Darsteller der Originalbesetzung des allerersten Fast & Furious-Films von 2001 nach zwanzig Jahren wieder gemeinsam vor der Kamera. In den deutschen Kinos startet der Film aus dem Universal-Verleih am 15. Juli 2021 und ist damit die erste große Chance nach den Schließungen während der Corona-Pandemie das Publikum zurück in die Kinos zu locken.

(SMC)