17. Sep. 2019

Filme

Könnte es schlimmer kommen? Bei einer Festnahme fällt dem Polizisten James Payton ein USB-Stick in die Hände, doch der ist verschlüsselt. Die einzige Chance, das wichtige Beweismittel zu entschlüsseln lebt in Form des Hackers AJ in Miami. Als James sich auf den Weg machen möchte, bittet ihn sein frisch bei der Polizei eingestiegener Schwager Ben Barber, ihn mit auf die Reise zu nehmen. James sagt nein, wird von seinem Chef und seiner mit Ben verlobten Schwester jedoch überzeugt, dem Neueinsteiger die Chance zu geben, sich im Einsatz zu bewähren. Als das ungleiche Duo dem Hacker auf die Spur kommt, gerät es ins Visier des mächtigen Kriminellen Antonio Pope. Der lässt nicht nur AJ für sich arbeiten, um seinen Drogenhandel auszubauen, sondern ist als Wohltäter der Stadt für die örtlichen Behörden fast unantastbar. Das müssen auch die Polizisten aus Atlanta feststellen, können jedoch mit der attraktiven Polizistin Maya gemeinsam die Ermittlungen fortsetzen. Über 102 Minuten geht dabei einiges zu Bruch und mehr als einmal gerät das Leben der Polizisten in Gefahr. Ben Barber muss einiges einstecken und fällt nicht nur bei einer Verfolgungsjagd in einen Hühnerkäfig, sondern trifft später auch auf Antonio Popes Hausalligator. Das actionreiche Finale des Films spielt im Hafen, wo Kugeln und Explosionen die geplante Hochzeit von Ben in Gefahr bringen. Kinostart des Films von Universal Pictures International ist am 21. Januar 2016. (SMC)