03. M&a. 2024

Genuss

Gleich hinter der Eingangstür beginnt der Ausflug in die italienische Lebensart. Flackernde Kerzen, mit Steinen verkleidete Decken und eine Reihe von Spiegeln sorgen für ein schönes Ambiente. Das kann man an warmen Tagen auch auf der Terrasse geniessen. Inhaber Omero Benatazzo kennt seine Gäste und greift deshalb gleich zur richtigen Weinflasche. "Ich erkenne die Gesichter meiner Gäste und erinnere mich an ihren Weingeschmack", verrät der sympathische Gastronom. Kein Wunder, dass auch prominente Gäste das "da Omero" schätzen.

Zum einjähigen Jubiläum hat das Restaurant ein ganz besonderes Menü zusammengestellt. Zur Begrüßung wird ein Glas Prosecco gereicht. Dazu gibt es Bruschetta mit weißer Trüffelcreme. Danach läuft die Küche zur Höchstform auf. Foie Gras mit Eukalyptushonig und Orangenfilet ist der Auftakt. Risotto mit Riesenscampi der gelungene Anschluss. Und zum krönenden Abschluss gibt es Kalbsfilet mit Morchelrahmsauce, Gemüse und Kartoffeln. Ein Dessert nach Art des Hauses und ein Espresso schließen den gelungenen Abend.

In Verbindung mit einem guten Tropfen aus den reich gefüllten Weinkellern des Restaurants verspricht das Menü puren Genuss. Zum Preis von 38,50 Euro pro Person kann man sich von den Kochkünsten des "da omero" überzeugen und einen romantischen Abend verbringen. Zwischen den Gängen bleibt genug Zeit für angeregte Gespräche oder aber einen Blick auf die wechselnden Ausstellungen im Restaurant. Zur Zeit werden größere und kleinere Skulpturen gezeigt, die ein Künster im Restaurant arrangiert hat. (SMC)