30. Nov. 2021

Genuss

Das Start-up Bone Brox hat mit seinen kollagenhaltigen Bio-Knochenbrühen einen Trend aus New York nach Deutschland gebracht. Während dort an manchen Orten statt Kaffee Knochenbrühe to go getrunken wird, können gesundheitsbewusste Menschen die 100 Prozent natürliche Knochenbrühe in Bio-Qualität auch als Zutat für eigene Suppen und andere Mahlzeiten nutzen. Diese haben hat Bone Brox mit den neuen Bio-Suppen selbst auf den Markt gebracht, sodass man die Gläser nur noch erwärmen und dann gleich genießen kann. Das macht die Bio-Suppen interessant für die Mittagspause und immer dann, wenn es schnell gehen und doch gesund sein soll.

Die Bio-Suppe „Karotte" enthält rote Linsen, Orange und natürliches Kollagen. In der Bio-Suppe „Kartoffel" stecken ganze Kichererbsen, Leinsamen und Kollagen. In der veganen Bio-Mahlzeit „Chili sin Carne" sind unter anderem Kidneybohnen und Rauchsalz enthalten. Alle drei sind bio-zertifiziert und kommen ohne künstliche Zusätze, Farbstoffe und Aromen aus. Dank des hohen Protein- und Gemüseanteils mit vielen Ballaststoffen sättigen sie gut.

Die Besonderheit der beiden Bio-Suppen „Karotte“ und „Kartoffel“ laut Bone Brox: Ihr hoher Anteil Kollagen. Kollagen ist ein Strukturprotein und hat im Körper die Funktion, dem Gewebe Festigkeit und Stabilität zu verleihen. Etwa ein Drittel aller Proteine im menschlichen Körper gehören zur Kollagen-Familie. Kollagen bildet einen Großteil der Haut, Nägel, Sehnen sowie Knochen und Knorpel, Blutgefäße, innere Organe und Bindegewebe. Die Bio-Suppen enthalten Kollagen-Pulver aus natürlicher Bio-Rinderknochenbrühe. Das vegane „Chili sin Carne" greift auf pflanzliches Protein aus Soja zurück und kann wertvolle Bausteine für die körpereigene Kollagen­bildung liefern. Erhältlich sind die Produkte (UVP 4,29 Euro) in Bioläden, Supermärkten oder per Internet.

(SMC)