22. Jun. 2024

Genuss

Aloha! Willkommen bei „Mord im Paradies“

Gemordet wird überall: Kriminalfälle finden nicht nur in alten englischen Schlössern sondern auch in der Südsee statt. Und während bei anderen Geschichten alte Rüstungen und Schlossgeister für Stimmung sorgen, bieten Strand, Palmen und Hotelanlagen die Kulisse für den „Mord im Paradies“ auf der Südsee-Insel Maui. Dort feiert Myrna Lakoona die Wiedereröffnung des Hotels Paradise und freut sich auf die Ankunft der Filmdiva Eva La Mar. Die soll für die nötige Publicity sorgen, um das Kleinod mit Privatstand und Pool zu einem begehrten Reiseziel zu machen. Doch dann kommt alles anders als man denkt: Denn plötzlich liegt eine Leiche im Pool. Erleben können Gäste den „Mord im Paradies“ mit seinen hawaiianischen Bräuchen und Ritualen und einem schmackhaften 4-Gang-Menü in ausgewählten Restaurants und Hotels wie dem Maritim Hotel Gelsenkirchen.


Fantissima: Dinner-Show im Sound der 70er

Mit den größten Soul- und Black Music Songs der 70er Jahre geht „Fantissima“, die Gala-Dinner-Show im Phantasialand in Brühl, in ihre fünfte Spielzeit. Wo sonst Achterbahnen, Wasserbahnen und Freefall-Tower den Rhythmus bestimmen, sorgen am Abend internationale Künstler für hochkarätiges Live-Entertainment und beste Unterhaltung. Neben dem raffinierten 4-Gang-Menü begeistert insbesondere die musikalische Gestaltung des Abends. Einzigartige, mitreißende Stimmen und erstklassige Musik sorgen dafür, dass die 70er für einen Abend wieder lebendig werden. Glitzernde Kostüme, Artisten der Extraklasse und das märchenhafte Ambiente des Veranstaltungsortes machen „Fantissima“ absolut sehenswert. Erleben kann man die eindrucksvolle Show in Brühl bis zum 27. Juni 2009.



Käse und Wein: Eine Liaison für´s Leben

Rund 20 Gäste haben sich im Radisson Hotel im Düsseldorfer Medienhafen eingefunden, um Wissen und Genuss bei einem Seminar der Weintrainer Weinschule auf angenehme Weise zu verbinden. Trainer Ulrich Dortschy lädt seine Gäste ein auf stilvolle Weise Produktkenntnisse über hochwertige Lebensmittel zu gewinnen, kurzweilige Unterhaltung zu genießen und fast schon nebenbei acht Käse und zehn Weine zu verkosten. 400 Gramm Käse und mehr als ein halber Liter der verschiedenen Weine kommt dabei pro Person zusammen und nebenbei die Erkenntnis, dass Lebensmittel, deren Herkunft man kennt, eine ganz eigene Persönlichkeit gewinnen und sich von anonymer Massenware abheben. Feste Regeln, welchen Wein und Käse man kombinieren sollte, gibt es kaum, denn der Genießer braucht diese nicht zu seinem Glück. Hinweise, was vielen schmeckt und wie man den Geschmack der meisten Gäste trifft, sind dennoch fester Bestandteil des Seminars der Weinschule.