14. Jul. 2024

Genuss

Wer auf die Jagd geht oder in der heimischen Küche größere Fleischstücke verarbeitet, der braucht das richtige Werkzeug. Das wohl wichtigste sind scharfe und verlässliche Messer, wie sie das Unternehmen Giesser mit dem dreiteiligen Jagd-Set „WildLine“ anbietet. Das Set aus Ausbein-, Aufbrech- und Zuschneidemesser setzt auf im Vakuumverfahren gehärtete Klingen aus Chrom-Molybdän-Stahl. Der Hersteller gibt für diese einen Härtegrad von 56-57 Rockwell an und verspricht neben einer extremen Schärfe auch eine lange Schnitthaltigkeit. Wer mit diesen Messern arbeitet, muss sich Gedanken machen, denn die scharfen Klingen haben es in sich und müssen sicher aufbewahrt werden.  Dafür schneiden sie gerade beim ziehenden Schnitt mit Leichtigkeit durch fast alles. Das hochglanzpolierte Material soll lange rostbeständig sein und ist leicht zu reinigen.

Die Messer verfügen über rötliche Griffe, sodass man sie auch in der Natur nicht übersehen kann. Durch die weichen und geriffelten Griffe hat man die Messer gut in der Hand, auch wenn es mal feucht wird. Das halbflexible Ausbeinmesser (13 cm), das Aufbrechmesser mit der abgerundeten Spitze (16 cm) und das große Zuschneidemesser (25 cm) ergänzen sich prima, sodass der Kauf als Set Sinn macht. Es ist eine gute Wahl für Jäger, die damit gleich in der Natur wichtige Schnitte machen können – und auch für Genießer, die große Fleischstücke kaufen und selbst verarbeiten. Verkauft wird das Set direkt vom Hersteller zum Preis von 101 Euro.

Gemeinsam mit Giesser verlosen wir die von uns getesteten (und natürlich gut gereinigten) Messer unter allen Leser*innen, die unsere Preisfrage richtig beantworten. Wenn Sie unter Ausschluss des Rechtswegs teilen möchten, senden Sie uns die richtige Antwort auf die Frage,  in welchem Land Giesser seine Produkte herstellt an verlosung @ pressesprecher.de.

(SMC)