17. Mai. 2022

Genuss

„Wunder gibt es immer wieder“ von Katja Ebstein ist einer der ersten Songs des Abends. Präsentiert werden die Songs beim Schlagerdinner von drei Sängern und zwei Sängerinnen. Stilvoll gekleidet und passend zum jeweiligen Jahrzehnt wecken sie bei den älteren Gästen Erinnerungen und sorgen bei den Jüngeren für gute Laune. Die Gäste sitzen an vier langen Tafeln und freuen sich auf einen unterhaltsamen Abend mit einem Menü aus der Küche von VillaMedia-Küchenchef Elmar Tücking und rund 40 Schlagern zum Schunkeln und Mitsingen. Dazu hat man hochkarätige Sänger gewonnen. Syliva Zimnik stand schon bei Musicals zum Beispiel als Reporterin Karla Kolumna in Benjamin Blümchen auf der Bühne. Katja Reichel und Dennis Harder haben ihr Talent bereits bei vielen Dinnershows unter Beweis gestellt. Noemi Schröder ist ausgebildete Opernsängerin und bekannt durch ihre Schlagerrevue und Auftritte als Edith Piaf. Christoph Stößels gehört zu den Initiatoren des Theaters im Tanzhaus. Nach einem Feuerwerk aus Bildern auf den großen Leinwänden über den Köpfen der Zuschauer und dem Song „Wir machen Musik“ von Ilse Werner wird der erste Gang serviert. Das Sellerierahmsüppchen mit Hickoryschinken wird in einem Weckglas serviert und schmeckt hervorragend.


Nach der Vorspeise kommen die Darsteller mit neuen Kostümen auf die Bühne. Sie präsentieren leicht eingängige Lieder, Ohrwürmer und harmonische Melodien. Dazu gehört ein Reise-Medley zusammengestellt aus Songs mit Urlaubsstimmung. „Die rote Sonne von Barbados“ von „Die Flippers“ wird in Sombreros gesungen. Auch „Ganz Paris träumt von der Liebe“ und „La Paloma“ sowie „Theo, wir fahr´n nach Lodz“ sorgen für Stimmung. Schon nach wenigen Minuten klatschen nicht nur einzelne Stimmungskanonen, sondern fast alle Gäste des Schlagerdinners. Zu „Anita“ und „Lass die Sonne in dein Herz“ werden Blümchenhosen mit Schlag präsentiert. Die gute Stimmung steckt an. In langen Reihen schunkeln die Gäste zu den Schlagern. Das passt perfekt nicht nur zu „An der Nordseeküste“, sondern auch zu Nana Mouskouris „Weiße Rosen aus Athen“. Dabei ähnelt die blonde Sängerin dank der charakteristischen Brille zumindest grob der brünetten Originalinterpretin. Udo Jürgens´ „Griechischer Wein“ lädt ein zum Klatschen und Schunkeln und kurz darauf steigt einer der Darsteller auf seinen Stuhl und lädt das gut gestimmte Publikum zum Mitsingen ein. „Sag mir quando, sag mir wann“ und „Fiesta Mexicana“ von Rex Gildo sorgen vor dem zweiten Gang genau wie Rudi Carells „Wann wird es endlich wieder Sommer“ für beste Stimmung. Serviert wird Feldsalat mit Himbeerdressing, Walmüssen und marinierte Entenbrust.


Anschließend kehren die Sänger in Kleidung im Stil der 80er Jahre zurück auf die Bühne. Nach „An der schönen blauen Donau“ folgt ein Ohrwurm-Medley zum Mitsummen und –tanzen aus 15 bekannten Liedern. Im Publikum entbrennt ein kleiner Wettstreit, wer die meisten erkennt. Klar ist der Anfang mit „Er hat ein knallrotes Gummiboot“ von Wencke Myhre und auch Udo Jürgens „Aber bitte mit Sahne“ ist schnell erkannt. Songs von Roberto Blanco, Gitte, Harry Belafonté, Nicole und Howard Carpendale folgen. Und zu Hildegard Knefs „Für mich soll's rote Rosen regnen“ beginnen die Rosenblätter wirklich zu rieseln in der VillaMedia. Als Hauptgang folgt Ragout von der Lammkeule mit Oliven an Kartoffelgratin mit Trüffelöl und Bohnen. Musikalisch geht es danach um die Liebe. Dalidas „Er war gerade 18 Jahr“ und Peter Maffay mit „Und es war Sommer“ stimmen ein auf den Abschluss des Schlagerabends. Zu dem gehören Chers „Do you believe in love“ und der Tanz „Yes, Sir, I can boogie“ genau wie Wolfgang Petrys „Verlieben, Verloren, Vergessen, Verzeihn“ und natürlich Nenas „99 Luftballons“. Zum Schluss wird nicht nur auf der Bühne getanzt. „Ein Bett im Kornfeld“ und der Disco-Fox „Love is in the air“ begeistern das Publikum. Das bleibt bei „Tanze Samba mit mir“ und auch beim „Mambo No. 5“ und schließlich bei „Macarena“ gleich in Tanzlaune. Natürlich lassen die Gäste die Sänger nach diesem Programm nicht ohne Zugabe von der Bühne. Gleich mehrere Stimmungslieder und eine bayrische Creme auf Grützenspiegel krönen den Abend. Die nächsten Schlagerdinner in der VillaMedia finden am 16. Januar und 4. März 2014 statt. Karten zum Preis von 69 Euro gibt es im Internet. (SMC)