21. Sep. 2021

Kultur

In ihrer 380 Gramm schweren Graphic Novel „Der Ursprung der Liebe“ geht die Politikwissenschaftlerin und Comickünstlerinn Liv Strömquist auf Suche nach Antworten auf die Frage: „Was ist Liebe?“ Die schwedische Autorin gilt als eine der wichtigsten feministischen Stimmen ihres Heimatlandes. Ronja Oppelt und Lise Wolle erwecken die schwarz-weiß-Zeichnungen nun für das Publikum des Theaters Oberhausen zum Leben. Was auch als klassisches Theaterstück gut funktioniert hätte, wird in Pandemie-Zeiten zu einem multimedialen Erlebnis für das Publikum am heimischen Computer. Nach monatelanger Theaterabstinenz kann das Publikum des Theaters nun wieder in kreative Kultur und abwechslungsreiche Inszenierungen eintauchen. Dafür haben sich nicht nur die beiden Schauspielerinnen, die zusammen mit Karoline Behrens auch Regie geführt haben, ordentlich ins Zeug gelegt,

Eine Bühne. Zwei Frauen. Die Antworten auf die elementare Frage nach der Liebe sind gar nicht einfach. Deshalb begleiten uns die Darstellerinnen angelehnt an die Buchvorlage durch die Kulturgeschichte. Steckt in der romantischen Liebe ein Besitzanspruch? Ist die Liebesheirat eine kulturelle Errungenschaft? Und wie gleichberechtigt ist Frau heute wirklich? Das sind nur drei der unzähligen Fragen, die das Stück in den Köpfen der Zuschauer aufwirft. Von der Prüderie des 19 Jahrhunderts über Popkultur und Alltagsgespräche reicht das Repertoire. Inszeniert wird es in Oberhausen mit Dialogen, mit Gesang und auch mit kreativen Videoeinspielern. Statt einen klassischen Theaterabend abzufilmen und ins Internet zu übertragen, hat sich das Theater Oberhausen Gedanken gemacht, was auch am heimischen Bildschirm funktioniert. Und auch, wenn der Sekt im Foyer und der Austausch mit den anderen Gästen fehlt – das Eintauchen in die Kultur ohne Wege vom heimischen Sofa hat auch seinen Reiz. Wer aktiv mitmachen möchte, sollte sein Handy bereithalten. Per SMS kann man seine schönste Liebeserklärung ins Theater senden – und wird so selbst zum Teil des Stückes. „Der Ursprung der Liebe“ wird das nächste Mal am 27. März 2021 gezeigt. Karten zum Preis von 15 Euro gibt es beim Theater.

(SMC)