12. Jul. 2020

Marktplatz

Alkohol im Glas oder aus der Flasche? Das ist viel zu gewöhnlich, um auf Dauer spannend zu bleiben. Das fanden zumindest Mel und Emile, die Gründer des Start-ups „Smith & Sinclair“. Sie gründeten ein Unternehmen an der Schnittstelle zwischen Alkohol und Süßwaren und schufen eine ganze Palette interessanter Produkte. Diese zeigen neue Wege auf, Alkohol zu genießen und eignen sich nicht nur für den eigenen Konsum, sondern auch als Add-on für Partys und Veranstaltungen, die in Erinnerung bleiben sollen.

Vielleicht schon der Klassiker im jungen Sortiment sind die alkoholhaltigen Geleebonbons. Diese erinnern an die traditionellen Geleefrüchte, haben aber besondere Geschmacksrichtungen und bestehen zu 20 % aus Gin, Wodka und anderen Alkoholika. Trotz des süßen Zuckermantels haben die einzeln verpackten Geleebonbons einen deutlichen Alkoholgeschmack. Nicht umsonst warnt die Verpackung „eat responsibly“. Die Packung mit acht Fruchtgummies kostet aktuell 18 Euro.

Wer selbst Cocktails bereitet, findet bei „Smith & Sinclair“ neue Zutaten. Der glitzernde Staub Schwarzkirsche zum Beispiel gibt jedem Getränk eine fruchtige Note und einen farblichen Akzent. Das säuerliche Schwarzkirsche-Aroma harmonisiert nicht nur mit Sekt, sondern auch mit vielen anderen Alkoholika. Das Glas für den Cocktailmixer kostet 8 Euro.

Für 9 Euro bekommt man einen besonderen Spaß für zwei. Der Pfirsich Bellini Sorbett Dipper besteht aus zwei Prosecco-Lutschern, Himbeersorbet und süßem Pfirsichgel. Das alles steckt in einem Beutel – und sorgt bei für Neues aufgeschlossenen Menschen für Spiel, Spaß und Spannung.

(SMC)