25. Okt. 2021

Marktplatz

Wer ein verloren gegangenes Kind trifft, hat oft große Schwierigkeiten dieses auf dem schnellsten Weg zurück zu den Eltern zu bringen. Handynummern sind in Vergessenheit geraten, Adressangaben sind unauffindbar und manchmal besteht auch noch eine Sprachbarriere. Das verlängert die Zeit bis Kind und Eltern wieder beisammen sind. Wer seinem Kind eine solche Erfahrung ersparen möchte, kann es mit einem bluon.me-Armband ausstatten. Das in Italien auf Basis eines Patents gefertigte Armband ist mit NFC-Technologie versehen, mit deren Hilfe der Finder über Internet blitzschnell Kontakt zu den Eltern aufnehmen kann. Wer nicht über ein NFC-fähiges Handy verfügt, kann alternativ den auf das Armband gedruckten Web-Link eingeben und hat dann die gleiche Möglichkeit. Auf der angezeigten Seite sind die Kontaktdaten der Eltern, die man nach dem Kauf online registriert hat, zu sehen. Das ermöglicht entweder eine direkte Kontaktaufnahme oder hilft der Polizei Kind und Eltern wieder zu vereinen. Über die Website von bluon.me kann ein Anruf gestartet werden, eine SMS oder eine WhatsApp-Nachricht verschickt werden.

Sobald das Armband gescannt wurde, erhalten die Eltern eine Nachricht. Diese wird an alle bei bluon.me registrierten Smartphones, Tablets und Computer übermittelt. Der Anbieter verspricht in Abhängigkeit vom das Armband einlesenden Smartphone eine möglichst genaue Lokalisierung und den Zugriff auf die Bilder aus weltweit mehr als 50.000 Webcams. Dass der Fundort zufällig von einer von diesen erfasst ist, wäre statistisch natürlich eher ein Glückfall. Trotzdem mag es im Einzelfall helfen zu sehen, dass der Nachwuchs in guten Händen ist. Bisher haben sich mehr als 40.000 Familien für das bluon.me-Armband entschieden, das natürlich nicht nur für Kinder, sondern auch für ältere Menschen geeignet sein kann. Das aktuell in vier Farben erhältliche Armband kostet 19,90 Euro.  

(SMC)