04. Dez. 2022

Marktplatz

Wer klassische Zigaretten raucht, hat es nicht leicht. In vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ist die Verbrennung von Tabak nicht gerne gesehen oder gleich verboten. So sind Orte wie Züge, Flugzeuge und Restaurants, in denen in der Vergangenheit gequalmt werden durfte, längst Nichtraucher-Zonen.  Das macht die E-Zigarette für viele ehemalige Raucher zu einer modernen Alternative, bei der zugleich in den meisten Freundeskreisen weniger Gegenwind droht. Unzählige Aromen und ein breites Angebot an Technik sorgen dafür, dass sich Vaper erst einmal zurechtfinden müssen, während es bei den klassischen Zigaretten ganz einfach war und höchstens der Geschmack den Unterschied machte.

In der Vielzahl der Angebote im Bereich der E-Zigarette sind Verbraucher deshalb besonders darauf angewiesen, dass Händler für sie geeignete Produkte auswählen und Marken sich so voneinander differenzieren, dass man die jeweiligen Vorteile erkennen und für sich nutzen kann. So sieht sich die Marke „Ambition Mods“ als technikaffine Marke. Ein Händler beschreibt sie als hochwertiges Vaping Zubehör, das im „chinesischen Technikzentrum Shenzhen entsteht. Dort sammle sich in den Forschungszentren die Forschungselite, um dieses Vaping Zubehör herzustellen. Neben der Technologie sieht der Anbieter auch das Design als Teil seines Markenkerns.

Gerade als Einsteiger ist es wichtig, sich die verschiedenen Produkte genau anzuschauen, denn natürlich kommt es nicht nur auf die Optik an, sondern auch auf die technischen Daten. Die bestimmen auch wie lange der Akku hält und welche Mengen Liquid man immer dabei hat. Positiv ist auch, wenn man bei Bedarf einzelne Elemente der E-Zigarette austauschen kann. Bei geänderten Nutzungsgewohnheiten oder evtl. Defekten kann man so einfach ein Teil austauschen und muss nicht die ganze E-Zigarette austauschen. In erster Linie eignen sich die Produkte für Raucher, die das sehr gesundheitsschädliches Rauchen gegen das laut einigen Studien weniger schädliche Dampfen ersetzen möchten. Und auch bei der Zusammensetzung des Liquids sollte man genau hinschauen, um die Belastungen möglichst zu reduzieren.

(SMC)