07. Jun. 2020

Marktplatz

In der Theorie ist es fast jeden Rad- oder Elektroroller-Fahrer klar, dass ein Helm die Sicherheit im Falle eines Unfalls deutlich erhöht. Doch trotzdem tragen die meisten Fahrer keinen. Manche haben ihn vergessen, andere kaufen erst gar keinen, weil ihnen der Transport des Helmes vor und nach der Fahrt zu unkomfortabel ist. Und wieder andere entscheiden sich zum Beispiel in der Mittagspause spontan für eine Fahrt mit Rad oder Roller. Mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne ist nun ein faltbarer und trotzdem stabiler Helm entwickelt worden.

Gründer Jeff Woolfobe und sein Team haben den Morpher entwickelt. Da sich der Helm mit wenigen Handgriffen zusammenfalten lässt, ist er mit ca. sechs Zentimeter Dicke erfreulich handlich und passt nicht nur ins Reisegepäck, sondern auch in den Rucksack oder die Einkaufstasche. Möchte man den Helm benutzen, klappt man ihn auf, befestigt vier Kunststoffverbindungen und schließt den Magnetverschluss unter dem Kinn. Alle anderen Anpassungen macht man nur einmal nach dem Kauf und muss sich danach keine Gedanken mehr machen. Nach der Fahrt lösen zwei kleine Schalter die Verbindung des Helmes und sorgen dafür, dass sich dieser wieder zusammenfalten lässt. Der Helm verfügt nach Herstellerangaben über eine CE1078-Zertifizierung. Das nützliche und formschöne Produkt nicht nur für den Urban Lifestyle kostet aktuell 84,99 Euro.

(SMC)