20. Okt. 2020

Marktplatz

In mehr als 160 Ländern wurde die erste Generation der Merino-Socken von  „Magic Socks“ verkauft. Nun kommt pünktlich zum Herbst eine neue Version auf den Markt, die verspricht den Komfort des Vorgängermodells noch zu übertreffen. Aktuell werden die Merino-Socken nach der Produktion der Pilot-Charge über Indigogo bekannt gemacht und verkauft. Im November werden die Socken dann verschickt und können zeigen, ob sie halten, was ihre Produzenten versprechen.

Hergestellt werden die Socken aus 70 % Merinowolle, elastischem Lycra und speziellem Garn. In dieser Kombination sollen die Socken, die in zwei Größen (S/M entspricht Größe 38-43, L/XL entspricht Größe 44-48) und zwei Farbvarianten verkauft. Während die Variante „Dark Grey“ bei Schaft und Sohle gleichermaßen dunkelgrau gehalten ist, setzt dich der hellgraue Schaft bei der Variante „Light Grey“ deutlich sichtbar ab. Unabhängig von der Farbe haben die Merino-Socken einige gut durchdachte Features. Um die Füße warm aber trocken zu halten, sind die Socken mit Netzbereichen ausgestattet, durch die überschüssige Wärme entweichen kann. Eine Unterscheidung und Markierung von rechtem und linkem Socken ermöglicht nicht nur eine bessere Passform, sondern verhindert auch die unbeabsichtigte Übertragung von Pilzen zwischen den Füßen.

Mit Fäden, in die Silber, Kupfer und Zink eingearbeitet ist, sind die Socken zudem antibakteriell. Diese Eigenschaft bleibt nach Messungen des Herstellers auch dann erhalten, wenn man die Socken in de Waschmaschine gibt. Da die Wäsche bis 40 Grad empfohlen wird, kann man die Merino-Socken ohne großen Aufwand pflegen und darf sich darauf verlassen, dass die solide Verarbeitung dafür sorgt, dass man trotzdem lange Freude an den Socken hat. Tragen kann man die Socken nicht nur bei langen Wanderungen oder Radtouren, sondern auch im Büro. Durch das gelungene Konzept sind die MP Magic Socks ein echter Allrounder.

(SMC)