12. Jul. 2020

Marktplatz

Auch an warmen Tagen sorgen fruchtig-aromatische Pralinen-Kreationen für genussvolle Momente. Das weiß auch die traditionsreiche Lauenstein Confiserie, die pünktlich zum Sommeranfang fruchtig gefüllte Trüffelpralinen auf den Markt gebracht hat. Angeboten werden diesen in den Geschmackrichtungen Himbeer, Erdbeer-Rhabarber und Mango. Verpackt in dezenten und doch stilvollen Schachteln mit 190 bzw. 225 Gramm eignen sich die Trüffel sowohl als Geschenk als auch zum Selbstnaschen.

Die Sommersorten verbinden den Geschmack edler Schokolade mit den fruchtigen Aromen der jeweiligen Früchte. Die Erdbeer-Rhabarber-Trüffel zum Beispiel sind mit einem Schuss Erdbeerbrand versehen und von weißer Schokolade umhüllt. In der Packung stecken 16 hübsch anzusehende und leckere Genussmomente. Mango- und Himbeer-Trüffel kommen sogar ohne Alkohol aus. Die Mango-Variante ist von mit Mangopulver verzierter weißer Schokolade umfüllt, während zur Himbeerfüllung eine leichte Milchschokolade passt. Auch hier haben die Chocolatiers sich etwas einfallen lassen und die Trüffel rundum mit Himbeerpulver umhüllt. Wer die Trüffel langsam im Mund zergehen lässt, kann sich bewusst durch die verschiedenen Schichten schmecken und die Aromen genießen.

Bei Lauenstein ist Pralinenherstellung bis heute Handwerkskunst. 1964 startete ein Berliner Konfektmacher im Frankenwald die Produktion und legte damit den Grundstein für ein heute 170 Mitarbeitende zählendes Unternehmen, das mit gläserner Manufaktur und eigenem Café in der Fischbachsmühle im Oberfränkischen Ludwigsstadt sitzt. Damit das Aroma der Trüffel sich voll entfaltet, sollte man diese kühl aber nicht zu kühl lagern. Lauenstein empfiehlt 14 - 18 Grad für aromatische Genussmomente mit den handgefertigten Trüffeln. Verkauft werden die Lauensteiner Himbeer-Trüffel, die Erdbeer-Rhabarber-Trüffel und auch die Mango-Trüffel für jeweils 11,95 Euro.

(SMC)