21. Sep. 2021

Marktplatz

Gerade Fernbeziehungen sind durch Lockdown und Reiseeinschränkungen vor große Herausforderungen gestellt. Kommen Zweisamkeit und Zärtlichkeit schon in normalen Zeiten oft zu kurz, ist die oft monatelange Trennung eine zusätzliche Erschwernis für Romantik und Leidenschaft. Mit der Lovense-Produktreise können Paare über App auch aus der Entfernung für intime Momente sorgen. Dafür wird das Sex-Spielzeug des einen Partners mit einer auf dem Smartphone des anderen installierten App verknüpft. Beim gemeinsamen Telefonat oder einfach aus der Ferne kann dieser das Gerät nun in Aktion bringen und zum Beispiel die Frequenz der Schwingungen verändern.

Eines des Produkte ist das „Lovense Lush 2 Vibro-Ei“. Hinter diesem technisch klingenden Namen verbirgt sich ein Stimulator für die Frau, den man mit Hilfe einer App besonders komfortabel steuern kann. Das funktioniert im Nahbereich bis 13 Meter über Bluetooth, darüber hinaus über Internet. Ein Ein- und Ausschalter direkt am „Luvence Lush 2 Vibro-Ei“ verhindert peinliche Momente, wenn es aus der Ferne in unpassenden Momenten aktiviert werden soll. Das ist wichtig, denn auch wenn der Hersteller das 266 Gramm schwere Produkt als relativ geräuscharm gebaut hat, können die Geräusche in leiser Umgebung doch auffallen.

Auch für den Einzeleinsatz gibt es eine Reihe von interessanten Funktionen. So kann man nicht nur Frequenz und Intensität der Vibrationen verändern, sondern zum Beispiel auch eine Vibration passend zur eigenen Lieblingsmusik einstellen. Da bekommen Konzerte eine noch intensivere Wirkung. Nach einer Ladezeit von rund 70 Minuten, in der das Gerät über USB mit einer Stromquelle verbunden wird, kann es nach Herstellerangaben mehr als drei Stunden seinen Dienst tun. Da das Gerät komplett mit hautfreundlichem Silikon verkleidet ist, kann es nicht nur gut gereinigt werden, sondern auch unter der Dusche oder im Bad. Inzwischen gibt es – ebenfalls in rosa - bei Beate Uhse auch das Nachfolgermodell „Lovense Lush 3“ mit noch dezenterem Geräuschpegel. Wer in der Öffentlichkeit dezenten Spaß haben möchte, sollte den Mehrpreis investieren. Für alle anderen, denen der Kick einer Stimulation aus der Ferne Spaß macht, ist auch das Vorgängermodell eine gute Wahl. Das Silikon ist frei von Weichmachern, was gerade für den Einsatz an empfindlichen Stellen wichtig ist. Es kann am besten mit Gleitmittel auf Wasserbasis verwendet werden, da diese für die Oberfläche gut verträglich sind.

(SMC)