17. Nov. 2019

Marktplatz

Probleme in Fuß- und Kniegelenken und Rückenschmerzen sensibilisieren für die Frage, wie man auf gesunde Weise läuft. Das Unternehmen „Leguano“ rät, die Füße nicht wie bisher in stabilen Schuhen zu verpacken und mit der Ferse zuerst aufzutreten, sondern etwas anderes auszuprobieren. Dazu hat man eine Kollektion besonderer Schuhe geschaffen, die die Vorteile des Barfußlaufens mit der Schutzfunktion klassischer Schuhe verbindet. 800 bis 1.000 km sollen die besonderen Schuhe auf Asphalt halten – und ihren Besitzer dabei unterstürzen natürliches Laufen neu zu entdecken.

Im Biber-Versand gibt es den Barfußschuh classic in schwarz. Auf den ersten Blick erinnert er an Wasserschuhe, denn er kommt ohne Schnürung aus und erinnert an eine Mischung aus flexibler Sohle und passender Socke. Durch die flexible und doch robuste Sohle ist man beim Gehen vor Gefahren wie Glasscherben oder spitzen Steinen geschützt. Zugleich spürt man deutlich mehr vom Boden als durch eine klassische Schuhsohle. So bleibt der Kontakt zum Untergrund erhalten, was nach Angaben des Herstellers die Fußmuskulatur aktiviert. Wer die leguano-Schuhe länger trägt, merkt, dass das Material sich auch über Stunden angenehm anfühlt. Gewöhnungsbedürftig sind die ersten Schritte. Statt mit der Ferse aufzutreten, soll man hier bewusst mit den Fußballen auftreten und den Fuß andersherum abrollen. Das fällt am Anfang schwer und sorgt für einen langsamen und bewussten Gang. Hat man die erste, anstrengende Zeit jedoch hinter sich, wirkt die neue Gangart genauso alltagstauglich wie die bisherige.

Die „Socke“ hat einen verstärktem Fersenbereich aus elastischem und formbeständigem Material aus 53% Polyamid, 38% Lyocell, 7% Polypropylen und 2% Elastan (Oeko-Tex-100-Standard-zertifiziert). Die Sohle aus Lifolit ist fix damit verschweißt. Ob man den Barfuß-Schuh nur in der Freizeit trägt oder ihn fest in den Alltag integrieren kann, hängt nicht zuletzt von Umfeld und Beruf ab. Gesprächsthemen sind auf jeden Fall gesichert, denn trotz der dezenten Optik erkennt man auf den ersten Blick, dass es sich nicht um einen ganz normalen Schuh handelt. Dafür ist der Leguano bei 30 Grad im Wäschenetz waschbar und bleibt so immer in gutem Zustand. Bei Biber wird er in den Doppelgrößen 36-37, 38-39, 40-41, 42-43, 44-45 sowie 46-47 für 79,95 Euro zzgl. Versandkosten verkauft.

(SMC)