20. Okt. 2020

Marktplatz

Bei vielen Profiköchen sind schmiedeeiserne Pfannen im Einsatz. Die professionellen Köche schätzen die hervorragenden Brateigenschaften und auch die enorme Hitzebeständigkeit des Materials. Während man bei beschichteten Pfannen bei gewissen Temperaturen vorsichtig sein muss, hält das Schmiedeeisen eine Menge aus und eignet sich deshalb ideal zum Beispiel zum Anbraten von Fleisch. Durch die hohen Temperaturen, die die Pfanne erreicht, wird das Fleisch außen knusprig und bleibt innen saftig. Damit das gelingt wird zunächst nur die mit Fett versehene Pfanne erhitzt. Erst wenn die Zieltemperatur erreicht ist, kommt nach einem Absenken der Temperatur das Fleisch hinzu.  Nutzen kann man die schmiedeeiserne Pfanne auf allen Herdarten – und sogar im offenen Feuer. Wer sich zum ersten Mal eine solche Pfanne kauft, sollte zum einen darauf achten, die Pfanne nach Gebrauch als Korrosionsschutz wieder einzufetten, und zum anderen, dass die Pfanne nicht in die Spülmaschine gehört. Viele Köche schwören darauf, die Pfanne nach Gebrauch nur mit Küchenpapier auszureiben. Die Schwenkpfanne aus dem Hause biber (Bestellnummer 504270) hat bei einem Bodendurchmesser von 21 cm einen Rand von 4,5 cm Höhe. Das hilft, wenn man zum Beispiel eine große Portion Bratkartoffeln in der Pfanne hat. Mit einem Eigengewicht von 1,7 kg ist die Pfanne kein Leichtgewicht. Wer damit umgehen kann, bekommt zum Preis von 42,95 Euro ein professionelles Kochgerät mit moderatem Energieverbrauch.

(SMC)