22. Okt. 2019

Marktplatz

Frische Kräuter in der eigenen Küche gehören für viele Menschen zu einer gesunden Ernährung. Doch oft sind die Plastik-Blumentöpfe aus dem Supermarkt keine Hingucker. Zugleich erfordern manche Kräuter fast jeden Tag Aufmerksamkeit und frisches Wasser. Der WMF Indoor-Kräutergarten bietet Platz für zwei handelsübliche Blumentöpfe und sorgt für ein stilvolles Ambiente. Unansehnliche Töpfe verschwinden hinter edlem Cromagan. Zugleich sorgt ein intelligentes Bewässerungssystem dafür, dass man die Kräuter nur ca. alle vier Tage mit frischem Wasser versorgen muss. In der Zwischenzeit können die Pflanzen sich selbst mittels eines Dochtsystems mit Wasser versorgen. Ein Wasserstandsanzeiger zeigt auf den ersten Blick, ob neues Wasser nachgefüllt werden muss. Der Kräutertopf verfügt über ein Ambient Light in drei Helligkeitsstufen. Das kühle LED-Licht kann man durch Berühren des Metallgehäuses ein- und ausschalten. So bleiben die Kräuter nicht nur lange frisch, sondern sind auch ein echter Blickfang. Das Gerät wird über ein 2 Meter langes Kabel mit Strom versorgt. Schaltungen mittels Zeitschaltuhr oder Smart Home-Technologie funktionieren nicht, da das Gerät nach einer Trennung vom Strom zunächst immer ausgeschaltet ist und per Hand aktiviert werden muss. Der Kräutertopf besteht aus mehreren Teilen und kann deshalb relativ einfach gereinigt werden. Dafür ist das Wasser-Nachfüllen in die Öffnung rund um den Wasserstandsanzeiger etwas kompliziert. Eine große Nachfüllöffnung haben die Designer des WMF AMBIENT Kräuter@home nicht vorgesehen und Schönheit in diesem Detail vor Funktionalität gestellt. Gemeinsam mit WMF verlosen wir das WMF AMBIENT Kräuter@home unter allen Lesern, die unsere Preisfrage richtig beantworten. Wenn Sie unter Ausschluss des Rechtswegs teilnehmen möchten, schicken Sie die Länge des Produkts in Zentimetern an verlosung@pressesprecher.de.

(SMC)