26. Mai. 2022

Hören

Getreu des Mottos "Erst kommt die Arbeit und dann das Vergnügen" warteten die Besucher auf einen der Parkplätze. Denn trotz einer Parkgebühr von fünf Euro hatten sich viele Gäste für eine Anreise mit dem eigenen Auto entschieden. Doch das war keine gute Idee, denn auch diesmal ging mit öffentlichen Verkehrsmitteln alles entspannter und schneller.

Nachdem die Vorgruppe "LITTLE DREAMS FOUNDATION BAND" eine knappe Stunden gespielt hatte, betrat Phil Collins die Bühne und wurde von einem tosenden Applaus begrüßt. "Hallo Düsseldorf" begrüßte er die Fans und las einige Sätze auf Deutsch von einem Zettel. Alte und neue Stücke versprach der Künstler den Gästen des seit Monaten ausverkauften Konzerts. In den folgenden zwei Stunden begeisterte Collins mit ganz verschiedenen Ausschnitten aus seinem reichen Repertoire. Besonders feierten die Fans die alten Stücke wie "One more night". Die Arena verwandelte sich in ein beeindruckendes Lichtermeer. Feuerzeuge und Wunderkerzen flackerten und der ein oder andere Besucher reckte sogar sein leuchtendes Handy in die Luft.

Doch auch die anderen Songs hatten es in sich. "In the air tonight" zelebrierte Collins mit einem mehrminütigen Schlagzeugsolo. "True Colours" wurde von Collins zusammen mit sechs Background-Sängern interpretiert. Und spätestens bei "Easy lover" standen auch die meisten Gäste in den Rängen neben ihren Stühlen. Collins schloss den Abend mit zwei nachdrücklich von den Fans geforderten Zugaben und sorgte so dafür, dass alle Gäste zufrieden nach Hause gingen. zufrieden war auch die "Little Dreams Foundation" von Phil Collins und seiner Frau. Die Stiftung erhielt einen Scheck über zwei Millionen Euro und setzt das Geld nun für die Förderung von Kindern zwischen 4 und 16 Jahren ein.
(SMC)