19. Mai. 2022

Hören

Im Gegensatz zum Musical, das die Geschichte des Musikers Buddy Holly nacherzählt, konzentrierte sich die Show ganz auf die Songs Buddy Hollys. Doch nicht nur Buddy selbst stand auf der Bühne, auch andere bekannte Künstler feierten ihr Comeback. Mit dabei waren unter anderem Chuck Barry, Elvis Presley, Fats Domino , Bill Haley und Ritchi Valens.


Stimmung pur bedeutete das für das vom Alter her bunt gemischte Publikum. Rüstige Junggebliebene mischten sich in bester Stimmung mit Jugendlichen und genossen die Musik. Die hat es auch nach langer Zeit noch in sich. Das bewies nicht nur der gleich zu Anfang der Show erfüllte Musikwunsch „Peggy Sue“, den ein Besucher beherzt in Richtung Bühne rief, sondern auch die meisten der anderen Songs. Von „Rock Around the Clock“ bis „Oh Boy“ reichte das Repertoire der Darsteller, die mit Schlagzeug ,Gitarren und einem weißen E-Bass angereist waren. Der hielt einiges aus, wurde er doch aus Podium für Buddy Holly genutzt ohne danach auch nur ein klein bisschen verstimmt zu klingen.


Erst nach einer Zugabe ließ das Publikum Buddy Holly und die anderen Darsteller von der Bühne. Im Foyer traf man sich wieder, denn dort verkauften die Künstler ihre neue CD. So konnte man Buddy Holy und die Stimmung der 50er Jahre mit nach Hause nehmen. Zur Freude des Publikums wird auch das Buddy Holly Musical nach Essen zurückkehren und 2008 erneut auf dem Spielplan des Theaters im Rathaus stehen. (SMC)