19. Mai. 2022

Hören

Für alle, die das ganz Besondere lieben, begann der Abend bereits gegen 20 Uhr mit einen 6-Gänge Menü. Nach einem kalten Aperitiv und hausgemachtem Brot wurden den ganzen Abend über die weiteren Gänge gereicht. Dabei blieb reichlich Zeit für Gespräche und auch die Chance zwischendurch nach draußen zu gehen und zu tanzen. Denn schon früh konnte man neben den Getränkeständen und der Tanzfläche weitere Attraktionen entdecken. So bot ein Friseurstudio den Partygäste kostenfrei seine Dienste an. Einmal neu stylen? Das Haarspray vergessen? Oder Lust auf eine gewagte Frisur bekommen? Beim NOH Summerdream konnten die Gäste diese Träume Wirklichkeit werden lassen.

Frisch gestylt konnte man sich danach an der Vorspeise stärken. Gemischte kalte Vorspeisen nach Art des Hauses boten eine willkommene Abkühlung in den trotz Klimaanlage sommerlich warmen Räumlichkeiten. Und auch nach diesem Gang blieb reichlich Zeit Kontakte zu knüpfen. Ein Risotto mit Meeresfrüchten und Röhrennudeln als zweiter Gang waren ein gekonnter kulinarischer Einstieg in die beiden Hauptgerichte. Gerolltes Seezungenfilet und Kalbsbraten – unterbrochen von einem Sorbet – bildeten die Hauptgänge des reichhaltigen Menüs. Vor dem abschließenden Digestif gegen Mitternacht sorgten gepfefferte Erdbeeren für den richtigen Schwung für den Abend.

In der Zwischenzeit hatte sich der Schlossgarten gut mit tanzenden und feiernden Besuchern gefüllt. Zu den Klängen von Davey Dee, Marc Peakay, Dennis Hurwitz, ISSAN und Trudio tanzten und feierten die Gäste noch mehrere Stunden. Die schöne Location und das gelungene zweigeteilte Konzept aus Party und 6-Gänge Menü machten den NOH Summerdream 2006 zu einem ganz besonderen Abend. (SMC)