21. Aug. 2019

Hören

Der Sprung nach Amerika stellt Xaviers Leben auf dem Kopf. Wendy lebt mit einem reichen Amerikaner zusammen während er selbst nur mit Mühe eine Unterkunft am Stadtrand beziehen kann. Um zu Geld zu kommen braucht er Arbeit. Und um zu arbeiten braucht er einen amerikanischen Pass. Doch der ist nur durch die Hochzeit mit einer waschechten Amerikanerin zu bekommen. Nebenbei pflegt Xavier den Kontakt zu einer lesbischen Jugendfreundin, der er mit einer Samenspende zu einem Kind verholfen hat und trifft seine Ex-Partnerin Martine wieder. Diese ist mit den eigenen Kindern in New York und stürzt Xavier prompt in ein Gefühlschaos zwischen Kindern, Ex-Frau, Ex-Freundin und bester Freundin.


Der Regisseur greift auf sein erprobtes Konzept der absurden Entwicklung von Geschichten zurück, das sich schon bei Komödien wie „L'Auberge Espagnole – Barcelona für ein Jahr“ und vielen weiteren Filmen bewähren konnte. Romain Duris überzeugt als Xavier, der sich in den Wirrungen des Lebens verstrickt. Auch Audrey Tautou („Die fabelhafte Welt der Amélie“) weiß ihrer Rolle als Martine die unterschiedlichsten Facetten zwischen bezaubernder Sanftmütigkeit und Selbstbewusstsein zu verleihen. Kelly Reilly glänzt in ihrer Rolle als Ex-Frau Wendy und Cécile de France spielt die Isabelle. Der französische Film aus dem Jahr 2013 ist ab 1. September auf DVD erhältlich. Zuschauen dürfen Filmfans ab sechs Jahren. Neben dem Film bietet die DVD ein Making of und Interviews. (SMC)