14. Jul. 2024

Hören

1991 schrieb der amerikanische Autor John Grisham mit „Die Firma“ einen seiner international erfolgreichen Romane. Die Geschichte über einen jungen Anwalt, der feststellen muss, dass die Anwaltskanzlei, für die er arbeitet, der Mafia gehört und zwischen die Fronten von Kriminellen und FBI gerät wurde auch im deutschsprachigen Raum ein Bestseller. 1993 entstand eine spektakuläre Verfilmung mit Tom Cruise in der Hauptrolle.

Auch das neue Buch handelt von Mitch McDeere. Es spielt 15 Jahre nach den Geschehnissen aus „Die Firma“.  Mitch ist inzwischen in einer seriösen Kanzlei angekommen und wird dort mit dem millionenschweren Streit zwischen einer türkischen Baufirma und dem lybischen Staat befasst. Die Geschichte spielt in einer Zeit, in dem das nordafrikanische Land vom Diktator Muammar al-Gaddafi beherrscht wurde. In diese Zeit passt die Geschichte von einer hunderte Millionen teuren Brücke mitten in der Wüste, die man später nicht bezahlen wollte. Also Mitch McDeere zusammen mit einer jungen italienischen Anwaltskollegin nach Lybien fliegt, um sich die strittige Brücke selbst anzuschauen, wird die junge Frau von bewaffneten Rebellen entführt.

Diese fordern von der Kanzlei 100 Millionen Dollar und drohen mit dem Tod der jungen Frau. Doch woher soll soviel Geld kommen? Der geforderte Betrag ist weit über den Möglichkeiten der Familie der Entführten. Doch wer könnte noch ein Interesse an ihrer Rückkehr haben. Das Heimatland? Die Kanzlei als ihr Arbeitgeber? Der türkische Mandant, in dessen Auftrag die Kanzlei sie überhaupt erst nach Nordafrika geschickt hat? Über 11 Stunden und 40 Minuten liest Charles Brauer den leicht gekürzten Text des Romanes, an dem sich die Geister scheiden. Für manche ist es ein spannende Grisham, andere Leser bemängeln die sich an manchen Stellen in die Länge ziehende Handlung. Trotz einzelner Bezüge zu „Die Firma“ kann man das Buch auch gut lesen, ohne dieses Buch zu kennen. Auch wenn es damit als Fortsetzung ungewöhnlich angelegt ist, handelt es sich um ein solides Werk. Erschienen ist das Hörbuch (ISBN 978-3-8371-6509-8) bei Random House Audio.

(SMC)