29. Jan. 2022

Hören

Tschechow, Ringelnatz, Tucholsky: Diese und andere berühmte Autoren hatten eine Menge zu sagen zum Thema Liebe. Vom ersten Verliebtsein über das Ja-Wort bis hin zu später Reue in einer langen Beziehung reicht das Spektrum. Das Hörbuch „Verliebt, verlobt, verheiratet“ präsentiert gut 77 Minuten und beinhaltet zudem eine Ringmaßkarte für alle, die sich wirklich trauen wollen.

„Der böse Knabe“ steuert Anton Tschechow bei. In gut sechs Minuten erzählt die Geschichte von einem frisch verliebten Paar, dem der Bruder der jungen Frau das Leben schwer macht und immer neue Geschenke erpresst, um das junge Glück geheim zu halten. Die Leiden des Ehestands kommen in anderen Beiträgen genauso zur Sprache wie das Glück und Leid eines jungen Paares, das von Paris nach Brüssel umziehen muss, um dort beruflich erfolgreich zu sein. Tucholskys „Ehekrach“ ist ein nicht besonders romantischer Abschluss der Zusammenstellung. Wer nur romantische, bewegende und liebevolle Impulse erwartet hätte, wird enttäuscht. Denn in „Verliebt, verlobt, verheiratet“ kommen auch die dunklen Seiten des Beziehungslebens aufs Tableau. Gesprochen werden die Texte von Nadja Schulz-Berlinghoff und Uve Teschner. Erschienen ist das Hörbuch (ISBN 978-3-9813-3645-0) bei O-Ton-Produktion.

(SMC)