18. Apr. 2024

Reisen

Beginnen Sie damit, sicherzustellen, dass alle Türen und Fenster verschlossen sind. Überprüfen Sie, ob die Schlösser ordnungsgemäß funktionieren und ersetzen Sie sie bei Bedarf. Ein sicherer Eingang ist der erste Schutz vor ungebetenen Gästen.

Eine gut beleuchtete Immobilie kann potenzielle Einbrecher abschrecken. Installieren Sie Zeitschaltuhren für Lampen, um den Eindruck zu erwecken, dass jemand zu Hause ist. Bewegungssensoren im Außenbereich sind ebenfalls eine gute Wahl.

Vertrauen Sie einem Nachbarn, einem Freund oder einem Familienmitglied den Schlüssel zu Ihrem Zuhause an. Diese Person kann nach Ihrem Haus sehen, den Briefkasten leeren und sicherstellen, dass alles in Ordnung ist. Stellen Sie sicher, dass Sie ihnen eine Kontaktliste für den Notfall hinterlassen.

Wertvolle Gegenstände wie Schmuck, Bargeld und wichtige Dokumente sollten in einem sicheren oder Bankschließfach aufbewahrt werden. Auf diese Weise sind sie vor Diebstahl geschützt.

Vergessen Sie nicht, alle elektrischen Geräte auszuschalten, um Energie zu sparen und das Risiko von Bränden zu minimieren. Schalten Sie auch das Wasser ab, um das Risiko von Leckagen zu reduzieren. Denn wenn Sie dann kein Brandschutzfenster F90 integriert haben und auch nicht die Installation einer Brandschutztür T90 veranlasst haben, sollten Sie hier sehr aufmerksam sein.

Schließlich ist es ratsam, Ihre Reisepläne nicht öffentlich zu teilen, insbesondere nicht in den sozialen Medien. Potenzielle Einbrecher könnten diese Informationen nutzen, um Ihre Abwesenheit auszunutzen.

Wenn Sie Haustiere haben, ist es wichtig, auch für deren Wohlbefinden während Ihrer Abwesenheit zu sorgen. Organisieren Sie eine zuverlässige Betreuung, sei es durch einen professionellen Haustiersitter oder in einer Tierpension. Geben Sie klare Anweisungen und hinterlassen Sie Kontaktdaten für den Fall von unerwarteten Situationen.

Zusätzlich dazu empfehle ich, einen Blick auf die Sicherheitstechnik zu werfen. Moderne Smart-Home-Systeme können Ihnen erlauben, Ihr Zuhause auch aus der Ferne im Auge zu behalten. Kameras, Bewegungsmelder und Alarmanlagen können eine zusätzliche Sicherheitsebene bieten und Ihnen im Notfall schnell Bescheid geben.

(SMC)