04. Dez. 2022

Reisen

Wenn die ganze Koelnmesse sich in die Farben von Bonbons hüllt, beginnen nicht nur Kinderaugen zu leuchten. Auch Erwachsene können sich gar nicht satt sehen und probieren wenn auf engstem Raum feinste belgische Pralinen, brandneue Kaugummisorten und Weingummi der neusten Generation präsentiert werden. „Die ISM ist und bleibt die weltweit wichtigste Drehscheibe für den Handel mit Süßwaren und Knabberartikeln", sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. Die Zahlen geben ihm Recht, denn auch in diesem Jahr hat sein Unternehmen es geschafft, für gut mit Ausstellern und Besuchern gefüllte Hallen zu sorgen. Unternehmen wie Bahlsen, Brandt, Feodora, Griesson-De Beuckelaer, Gubor, Halloren, Intersnack, Katjes, Krüger, Lambertz, Lorenz, Mederer, Niederegger, Ragolds, Rausch, Stollwerck, Ültje und Zentis waren in diesem Jahr dabei. „Wer hier nicht dabei ist, hat etwas versäumt", so ein langjähriger Aussteller.


Zeitgleich fand auch in diesem Jahr der Kongress ProSweets Cologne statt. „ISM und ProSweets bilden gemeinsam die gesamte Wertschöpfungskette in der Süßwarenproduktion zu einem Termin an einem Ort ab - eine weltweit einzigartige Konstellation, die Synergien schafft und Business generiert. Beide Fachmessen zusammen bringen über 1.800 Aussteller aus der ganzen Welt nach Köln und machen die Stadt zum globalen Mittelpunkt für süße Produkte", betont Gerald Böse. Erstmals wählten Journalisten die Top-Innovationen aus der Präsentation des „New Product Showcase". Rund 100 Journalisten aus der ganzen Welt beteiligten sich am Votum. Die Gewinner sind: Rovacos S. A mit „Sushi in the city", Villars Maître Chocolatier SA mit einer „dunklen Schokolade zuckerreduziert Stevia" und Mederer Süßwarenvertriebs GmbH mit „Trolli Cheesecake". Die 41. ISM findet statt vom 30. Januar bis 2. Februar 2011. (SMC)