11. Aug. 2022

Reisen

Mediterrane Kreuzfahrt mit Oceania Cruises

5 Länder, 12 Städte und 1989 Seemeilen erleben die Gäste der Kreuzfahrt „Ionian Inspiration“ der amerikanischen Reederei Oceania Cruises im Mittelmeer. Kapitän Luca Manzi und seine Crew zeigen ihren Gästen in zwei Wochen die schönsten Hafenstädte des Mittelmeeres und bieten ihnen einen hervorragenden Einblick in Geschichte, Kultur und Gegenwart der Region. Das luxuriös ausgestattete Kreuzfahrtschiff MS Insignia bietet den Gästen bei ihrer Reise den Komfort eines erstklassigen Hotels. Die bordeigenen Restaurants, Freizeitangebote und der SPA-Bereich sorgen rund um die Uhr für Wohlfühl-Atmosphäre. Nebenbei ist die Reise mit der Insignia eine hervorragende Gelegenheit, die eigenen Englischkenntnisse aufzubessern, denn nicht nur das Schiff sondern auch ein Großteil der Gäste haben sich aus Amerika auf den Weg gemacht um Europa zu entdecken. Gerade das macht die Reise besonders reizvoll für deutsche Gäste, die in netter und charmanter Urlaubsatmosphäre ihre Sprachkenntnisse ausbauen möchten. Ein Urlaub der Luxusklasse – den Oceania Cruises seinen Gästen auch im Jahr 2010 anbietet.


Mit High-tech durch Wind und Wetter

Seit seiner Gründung arbeitet das Unternehmen Yeti daran, die Herstellung von Outdoor-Produkten immer weiter zu verbessern. Deutsche Firma setzt dabei seit mehr als 20 Jahren auf erstklassige Qualität und Funktionalität. Schlafsäcke, Jacken und andere Produkte der Görlitzer Manufaktur sollten optimalen Schutz bei rauem Wetter bieten und sind damit nicht für Expeditionen die idealen Begleiter sondern auch für ambitionierte Hobby-Abenteurer. Denn was sich auf den Bergen in Kasachstan und Kirgisien und bei vielen anderen Gelegenheiten bewährt hat, sorgt auch in weniger extremen Situationen für Schutz und Wärme. Unter dem Label „Companyon“ bietet Yeti professionelle Ausrüstung für den Alltag mit extrem kleinen Packmaß an und steht damit für einige der leichtesten und komprimierbarsten Daumenprodukte der Welt.


Ein genialer Amphibien-Schuh

Kaum nähern sich die Temperaturen den 20 Grad werfen überall Urlaubspläne gemacht und die ersten Wassersportgeräte fit gemacht für den baldigen Einsatz. Mit Shorts und T-Shirt ist auch die richtige Bekleidung schnell zur Hand. Doch was macht man mit den Schuhen? Spitze Steine und unbekannte Böden sorgen dafür, dass man nur an wenigen Stellen komplett ohne Schuhe auskommt. Doch beim Segeln, am Strand und im Schwimmbad kann es schnell nasser werden als man denkt. Ein kleiner Sturz ins Becken, ein großer Regenschauer oder gar eine Rolle mit dem Kanu haben schon viele Lederschuhe zerstört. Eine Alternative bietet nun der Aachener Pro-Idee Versand mit den Wet Shoes an. Diese federleichten Freizeit-Schuhe aus Synthetik, Textil und Gummi sind geschaffen für den Einsatz im Wasser, aber auch für den gepflegten City-Bummel. Wir haben die Schuhe getestet.