25. Sep. 2022

Reisen

Ein genialer Amphibien-Schuh

Kaum nähern sich die Temperaturen den 20 Grad werfen überall Urlaubspläne gemacht und die ersten Wassersportgeräte fit gemacht für den baldigen Einsatz. Mit Shorts und T-Shirt ist auch die richtige Bekleidung schnell zur Hand. Doch was macht man mit den Schuhen? Spitze Steine und unbekannte Böden sorgen dafür, dass man nur an wenigen Stellen komplett ohne Schuhe auskommt. Doch beim Segeln, am Strand und im Schwimmbad kann es schnell nasser werden als man denkt. Ein kleiner Sturz ins Becken, ein großer Regenschauer oder gar eine Rolle mit dem Kanu haben schon viele Lederschuhe zerstört. Eine Alternative bietet nun der Aachener Pro-Idee Versand mit den Wet Shoes an. Diese federleichten Freizeit-Schuhe aus Synthetik, Textil und Gummi sind geschaffen für den Einsatz im Wasser, aber auch für den gepflegten City-Bummel. Wir haben die Schuhe getestet.





Spiekeroog – Erholsames Inselparadies

Wer den Alltag für ein paar Tage hinter sich lassen möchte, kann die Natur auf der autofreien Insel Spiekeroog genießen und bei ausgedehnten Spaziergängen im heilsamen Nordseeklima die Seele baumeln lassen. Die ostfriesische Insel im Wattenmeer zwischen Langeoog und Wangerooge ist vor etwa 5.000 Jahren aus vom Wind angewehten Sandbänken entstanden und ist heute Heimat von knapp 800 Einwohnern und Urlaubsziel für naturverbundene Touristen. Das Wappen der Insel zeigt eine mittelalterliche Kogge und ist damit Reminiszenz an die Seefahrertradition der Insel, die es geschafft hat ihren urtümlichen Charme bis in die heutige Zeit zu bewahren. Haupterlebnis auf der grünen Insel sind die Natur selbst, die sich in weitläufigen Naturschutzgebieten entfaltet, und die behagliche Gastfreundschaft der Unterkünfte, Restaurants und Cafes.