25. Jun. 2022

Reisen

Der Gummistiefel Ottenschlag, benannt nach einer kleinen Gemeinde in Niederösterreich, überzeugt durch Design und Tragekomfort. In den Größen 36 bis 42 sorgt der aus 100% Gummi (PVC-frei) hergestellte Stiefel dafür, dass sein Besitzer nicht nur trockenen Fußes durch den Garten geht, sondern auch längere Spaziergänge im Wald oder am Strand einplanen kann. Sohle und Grundfarbe der Stiefel sind beige. Dabei ist die Oberfläche mit einer grau-braunen Camouflage-Variation bedruckt, die dafür sorgt, dass die Stiefel auch nach Gebrauch einen guten Eindruck machen und Laub und andere Spuren der Natur nicht auf den ersten Blick auffallen. Das interessante Design sorgt dafür, dass man mit den Stiefeln auch ohne schlechtes Gewissen ins Restaurant oder an andere öffentliche Orte gehen kann.

In unserem Test haben sich sowohl die Sohle als auch die Verarbeitungsqualität der Stiefel bewährt. Denn beim Gebrauch begegnen Stiefel immer wieder spitzen Steinen und scharfen Kanten von Waldfrüchten und zum Teil sogar kleinen Glassplittern. In unserem Test konnten diese Dinge den Stiefeln nichts anhaben, was auf eine solide Verarbeitung hindeutet. Auch die Materialbelastung, der Stiefel zum Beispiel beim Springen von Stein zu Stein in einem Bachbett ausgesetzt sind, war für „Ottenschlag“ kein Problem. Gereinigt werden die Stiefel von außen am besten nur mit Wasser, da zu scharfes Reinigungsmittel erfahrungsgemäß schädlich für Gummistiefel ist. Der Langlebigkeit des Produkts kommt zusätzlich zu Gute, dass die Teerbelastung an den deutschen Küsten maßgeblich gesunken ist.

Mit dem Stiefel Ottenschlag gelingt es der Firma Giesswein ihr selbst gesetztes Ziel, den Kunden zu begeistern, zu erreichen. Erhältlich ist der Stiefel aus der aktuellen Frühjahr/Sommer-Kollektion zum Preis von 36,90 Euro (+ 6 Euro Versandkosten) über den Online-Shop des Unternehmens und im gut sortierten Fachhandel. (SMC)