25. Jun. 2022

Wellness

Gerade in den kalten Wintermonaten leiden viele Allergiker unter Belastungen der Raumluft. Abhilfe schaffen kann ein Luftreiniger, der die Luft filtert und dafür sorgt, dass Partikel wie Staub, Pollen, Rauch und Haustierschuppen aus der Atemluft entfernt werden. Das hilft nicht nur Allergikern, sondern erhöht die Lebensqualität allgemein. Bei der Auswahl des zu den eigenen Bedürfnissen passenden Geräts gibt es eine Menge zu beachten. So kommt es nicht nur auf die passende Filterwirkung an, sondern auch für die zur Raumgröße passende Leistung und die einfache Bedienung. Mit dem neuen „Blue 3610“ bietet Blueair eine verbesserte Version seines beliebtesten Modells an. Es eignet sich für Räume bis 51 m² und damit auch für große Wohnzimmer und bei offenen Türen auch für miteinander verbundene Räume.

Die Raumluft wird in jeder Stunde fünfmal komplett gefiltert, sodass die Partikelkonzentration deutlich sinkt. Das Gerät wird mit der Steckdose verbunden und ist sofort einsatzfähig. Ein Knopf dient als Einschalter und auch, um das Gerät zu steuern. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Intensitäten der Filterung und einem Automatik-Modus. Erfreulich ist auch, dass man das Gerät für die Nacht herunterregeln kann. Ein Sensor misst während des Einsatzes kontinuierlich die Luftqualität, sodass man einen Eindruck gewinnen kann, wie diese gerade beschaffen ist. Das Gerät ist von der Außenseite mit einem Vorfilter umhüllt. Der Gewebefilter fängt grobe Partikel ein und kann bei Bedarf abgesaugt oder in die Waschmaschine gegeben werden. Er ist in fünf verschiedenen erdigen Farben erhältlich. Diese tragen klangvolle Namen wie Arctic Trail, Winter Reed, Archipelago Sand, Aurora Light und Night Waves und kosten jeweils 29 Euro. Mit ihnen kann man den Luftreiniger optisch an verschiedene Einrichtungsstile anpassen. Zudem verlängert der Vorfilter die Lebensdauer des Hauptfilters. Der Hauptfilter kombiniert einen Partikelfilter mit einem Aktivkohlefilter. Die Kohle hilft dabei Gerüche aus der Luft zu entfernen. Pollen, Staub, Schuppen etc. bleiben im Partikelfilter hängen, den man nach sechs Monaten zum Preis von 99 Euro ersetzen muss.

Mit einer Lautstärke zwischen 23 und 56 dB kann der Luftreiniger in vielen Räumen zum Einsatz kommen. Da das Gerät die verbrauchte Luft aus allen Richtungen ansaugt, ist man relativ frei bei der Platzierung. Natürlich sollte man das Gerät nicht unmittelbar an Wände oder Möbel stellen, um eine möglichst gute Wirkung zu erzielen. Der Hersteller hat das Gerät so gebaut, dass man es nach seiner Empfehlung rund um die Uhr laufen lassen kann. Um noch mehr Strom zu sparen kann es aber auch ratsam sein, das Gerät mit einer Zeitschaltuhr zu koppeln und nur die Zeiten abzudecken, in denen ein Raum regelmäßig genutzt wird. Das 6,5 kg schwere Gerät ist 52,2 cm hoch und braucht eine Grundfläche von 33 x 33 cm. Verkauft wird das Gerät vom Hersteller für 449 Euro.

Gemeinsam mit Blueair verlosen wir das Gerät unter allen Leser*innen, die unsere Preisfrage richtig beantworten. Wenn Sie unter Ausschluss des Rechtswegs teilnehmen möchten, senden Sie die richtige Antwort auf die Frage „In welchem Jahr wurde das Unternehmen Blueair gegündet?“ an verlosung@pressesprecher.de.

(SMC)