21. Jan. 2019

Wellness

Wer sich für ein Testpaket von „geErne“ entscheidet, darf sich auf eine gut verpackte, ziemlich große Kühlbox freuen. Diese wird zum vorher vereinbarten Termin geliefert und enthält alle Lebensmittel vom Frühstück bis zum Abendessen. Dabei verbindet das Paket eine gute Mischung aus frischen Produkten, geeigneten Fertiggerichten und sogar kleinen Leckereien. Abnehmen sollte nicht nur Qual werden, deshalb steckt in manchem Paket auch ein einzelner Schokoriegel oder eine andere Köstlichkeit. Wie man die Produkte auf den Tag aufteilt, kann man entweder anhand des Ernährungsplans ablesen oder man entscheidet sich für eigene Kombinationen. Solange dabei keine anderen Zutaten hinzukommen, bleibt der Nährwert stabil. Wer die beim Einkaufen und Kochen eingesparte Zeit für Bewegung nutzt, kommt dem Ziel Gewicht zu verlieren, ein weiteres Stück entgegen.


In unserem Testpaket für vier Tage steckte eine gesunde Mischung aus Fertiggerichten und frischen Produkten. Aus dem Hause Weight Watchers gab es zum Beispiel Linguine in Champignon-Sahnesauce und Königsberger Klopse mit Kapernsauce und Kartoffeln. Auch frisches Obst wie Bananen, zwei Birnen, einen Apfel und eine leider überreife Kiwi hatte man uns eingepackt. Die leckeren aber bei Lieferung schon nässenden Erdbeeren machten die Auswahl leicht, welches Obst am ersten Tag auf dem Speiseplan stehen sollte. Anregung zur Kombination der verschiedenen Lebensmittel bietet der beiliegende Ernährungsplan, der auch bei der richtigen Einteilung des Pakets hilft. So kann man zum Frühstück Fitness-Toastbrötchen zu genießen und ggf. Himbeer-Joghurt mit 0,5 % Fettanteil dazu zu nehmen. Zwischen gesunden und kalorienarmen Produkten verbergen sich durchaus auch kleine Leckereien wie Marmeladen von Schwartau und für den ganzen Zeitraum jeweils ein Ballisto und ein Duplo. Mit Putenbrustfilet, Bio-Kartoffelsuppe und Huhn süß-sauer mit Langkornreis ist der Speiseplan abwechslungsreich. Mitgeliefert werden für die vier Tage auch Beilagen wie zum Beispiel ein Bund Radieschen, eine Gurke und eine Packung Mozarella.

In einem Paket mit frischen Produkten kann auch mal etwas schief gehen. In unserem Testpaket hatten die Physalis aus Kolumbien die weite Reise nicht schadlos überstanden. Zwischen den noch mit „1,69 Euro, 100 Gramm“ ausgezeichneten Früchten steckten drei mit verschiedenfarbigem Schimmel. „Zu dieser Jahreszeit kann dies leider mal vorkommen und für die Einpacker ist es schwierig, sich alle Physalis im Paket anzuschauen - genauso wie wir es beim eigenen Einkauf im Laden manchmal auch nicht sehen", erklärt geErne-Inhaberin Dr. Andrea Trappe. Im Falle eines Falles würden die Kunden beanstandete Ware ersetzt oder erstattet bekommen, führte die Diplom-Ökotrophologin aus. Trotzdem überzeugt das Konzept. Ohne selbst einzukaufen und viel Mühe beim Kochen zu haben, versorgt geErne die Kunden mit den Produkten für eine gesunde Ernährung mit Potential zum Abnehmen. Das gelingt natürlich nur, wenn man sich an den Ernährungsplan hält und zwischendurch weder zu Snacks noch zu süßen Getränken greift. Testen kann man geErne für vier Tage zum Preis von 59 Euro. Bereits eingerechnet ist der kostenfreie Rückversand des Verpackungsmaterials. (SMC)