20. Feb. 2020

Wellness

Schon für die Römer war Olivenöl ein Schönheitselixier. Kein Wunder, dass der Biber-Versand nun auch Olivenölseife im Sortiment hat. Die von Hand geschnittenen und verpackten Seifenstücke mit einem Gewicht von jeweils hundert Gramm werden im 4er-Set verkauft. Jede der Boxen enthält die Duftvarianten Verveine, Lavendel, Melisse und Limette. So wird es niemals langweilig beim Händewaschen. Gemeinsam haben die Seifen, dass sie ohne Farb- oder Konservierungsstoffe hergestellt werden. Eine Überfettung von rund vier Prozent sorgt nach Angaben des Herstellers dafür, dass die Seifen leicht nachfetten. Deshalb bleiben sie länger auf der Haut und unterstützen den Säureschutzmantel der Haut. Die in Österreich hergestellten Seifen (Bestellnummer 101565) kosten 24,95 Euro.

Interessant ist auch das Jojobaöl. Es wird bei der ersten Kaltpressung gewonnen und ist deshalb besonders hochwertig. Das naturreine Öl fettet nicht und ist deshalb wertvoll als Massageöl, aber auch als Badezusatz oder After Sun. Manche Nutzer berichten von einer strafferen und vitaleren Hau. Verkauft wird das Jojobaöl (Bestellnummer 101145) aus kontrolliert biologischem Anbau in der 100 ml-Flasche zum Preis von 15,50 Euro. Hinzu kommen jeweils die Versandkosten. Verpackt sind Seifen und Öl in Glas und Papier. Anders als manche andere Market haben die Biber-Eigenmarken bewusst auf aufwändige Schachteln und Verpackungen verzichtet und sich auf den wertvollen Inhalt konzentriert.

(SMC)